Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Morgens, halb zehn in Portugal: Der Lagoa do Fogo

Morgens, halb zehn in Portugal: Der Lagoa do Fogo

1.150 2

Mela


Free Mitglied, der Pfalz

Morgens, halb zehn in Portugal: Der Lagoa do Fogo

... Azorenreise Sep. 2010 ...

Man muss schon viel Geduld (oder Glück) mitbringen, um den Feuersee bei strahlend blauem Himmel zu erleben. Erst dann kann man das tolle Panorama über den ganzen See genießen (und nicht nur bis in die nächste Nebelbank). Wer Zeit, Wanderstiefel und Trittsicherheit mitbringt, kann den etwas abenteuerlichen Weg zum Seeufer gehen, v.a. bei Niedrigwasser empfehlenswert, da man sich dann den mühsamen Weg durchs Gebüsch sparen kann und statt dessen am Ufer weiter geht. Das Wasser ist herrlich klar und weniger kalt wie man es von einem Bergsee gewohnt ist! Dann noch Badesachen und einen Picknickkorb eingepackt... *herrlich* will wieder hin...

Kommentare 2

  • Thomas Berg. 26. November 2010, 18:30

    Sehr stimmungsvoll!
    Nebel kann aber auch oft sehr förderlich für ein Motiv sein, hier passt die Sonne aber Super.
    LG Thomas
  • Achim Schulz. 18. November 2010, 20:19

    Tolle Wolkenstrukturen und sehr schöne Sonnenstrahlen !!!
    Leider war es bei unserem Besuch am Lagoa do Fogo nicht so klar.
    Gruß Achim

Informationen

Sektion
Ordner Sao Miguel
Views 1.150
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv Tokina AT-X 116 PRO DX (AF 11-16mm f/2.8)
Blende 13
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 11.0 mm
ISO 200