Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
481 10

Heinz W.


World Mitglied, Warburg

Kommentare 10

  • Ro Bin(e) 28. März 2003, 23:42

    ui, hätt fast gedacht, es wär gespiegelt worden -- wenn die bäume nicht unterschiedliche äste hätten - tolle symmetrie - tendierst aber nach rechts oder? :-) der rechte weg sieht mehr befahren aus und rechts is auch mehr platz neben den ästen.
    wenn, dann hätte ich wirklich versucht, ganz genau denselben abstand hinzubekommen rechts und links.
    gut find ich den hügel rechts, für den zu zwar nichts kannst, aber der die unterschiedlichkeit von den wegen symbolisieren könnte :-)

    bine
  • Peter Depping 18. März 2003, 17:32

    Sehr schöne Aufnahme!

    Gruß, Peter
  • Rudolf Dick 18. März 2003, 15:40

    Mystisch schön. Scheideweg war auch mein erster (und letzter) Gedanke. Wir oft standen (und stehen) wir vor einer solchen Situation, die uns eine Entscheidung abverlangt, aber nicht abnimmt. Das Zukünftige liegt wie im Nebel und macht es uns nicht leicht...
    Ein Bild mit tiefem Hintergrund.
    Es grüßt
    Rudolf
  • Peer Zastrow 18. März 2003, 15:17

    sehr schön
    könnte das Cover für einen Gedichtband sein.
    Gruß Peer :-)
  • Caroline B. 18. März 2003, 14:24

    Super!!!!!!
    :-)
    lg
    c.
  • Rudi Gauer 18. März 2003, 13:45

    Die Trennung der Wege und der Baum der aus zweien besteht geben den besonderen Reiz ab.

    Gruß aus Rheinhessen
    Rudi
  • Jens Löber 18. März 2003, 13:31

    2 roads diverged in an wood, and i....
  • Klaus Kraiger 18. März 2003, 11:39

    Hm, alles schon gesagt.... sehr gutes Bild. Kann man lange ansehen und es kommen neue Gedanken.
    Gruß Klaus
  • Sandra Wohlgemuth 18. März 2003, 11:33

    Hallo Heinz!
    Ein wunderschönes Bild mit schlichtem Motiv und unendlich viel Details zum entdecken:

    der Baum, der eigentliche zwei Bäume ist
    erinnert mich an ein altes Ehepaar
    die sich auch ein Leben ohne einander nicht mehr
    vorstellen können
    die verbunden sind

    zwischen den bäumen ein kleines "marterl" (bildstock)
    die religion - die das paar verbindet
    oder trennt
    im mittelpunkt steht

    davor der weg der sich gabelt
    entscheidungen treffen
    sich für einen weg entscheiden
    oder aus der anderen richtung gesehen:
    von verschiedenen seiten kommen aber
    gemeinsam weitergehen --> die ehe eingehen?
    sich aufeinander einlassen?

    um alles herum: der nebel
    der alles verschleiert,
    unsicherheit

    WIRKLICH GELUNGENE ARBEIT!

    lg aus graz03
    sandra
  • Elisabeth Schiess 18. März 2003, 11:19

    2 Bäume, die sich zu einem gebildet haben:wunderbar fotografiert.
    LG Es

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 481
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz