Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.167 7

Jan Rillich


Free Mitglied, Leipzig Connewitz

Mops

Ich weiß auch nicht, ich fotografiere gerade nur noch nachts oder in alten Stollen. Eine Art Selbstkasteiung nach Afrika. Hier eine Mopsfledermaus und fragt mich bitte nicht, wo die Augen sind, die Ohren müssen euch reichen. :-)))
Der Abendsegler (drei Bilder vor diesem) saß keine zwei Meter entfernt und ein Langohr schlief ihm gegenüber. In solchen Momenten geht mir das Herz auf und ich bin glücklich.
Klar ohne Blitz und das Tier geht immer vor!
Unterwegs mit Birk Rillich (der Junge auf Bild "10")

Kommentare 7

  • Mike Heddergott 14. Juli 2009, 12:32

    tolle aufnahme.

    lg mike
  • kaito u. irma k. 18. Februar 2009, 14:53

    Da scheinst Du aber richtig nah herangekommen zu sein!
    An die Perspektive muss man sich erst mal gewöhnen, steht doch da für uns alles auf dem Kopf ....lach!
    kaito
  • Frank Henschel 18. Februar 2009, 14:31

    Warum hast du dein Foto auf den Kopf gestellt :-))) ?
    Nein Quatsch bei Seite, wieder ein sehr gelungenes Foto von einem Tier das man so nicht oft zu sehen bekommt.
    Gruss Frank
  • Jan Rillich 17. Februar 2009, 8:45

    @Paul: Objektiv Sigma 180mm, ISO 100, f18, 10s, zwei LED-Taschenlampen (beide aber nicht direkt auf das Tier, sondern den Hauptspot leicht versetzt - sehr diffus) eine Lampe seitlich von unten, die zweite von der anderen Seite schräg von vorn.
  • Marko König 16. Februar 2009, 22:14

    Klasse Aufnahme. Schön sieht man die für diese Art typischen Milben am Ohr.
    Viele Grüße,
    marko
  • Stevie 65 16. Februar 2009, 20:25

    ;-)))
    Mal etwas ganz anderes!!!
    Gefällt mir super!!
    Grüoss, Stevie65
  • Claudia Haardt 16. Februar 2009, 20:07

    Sieht doch gut aus.
    claudia