Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
485 4

Wolfgang Süpke


Free Mitglied, Schloßvippach

Mondaufgang

Diesen schönen Mond habe ich Gestern fotografiert. Meine Probleme: der Mond war rötlich, auf dem Bild ist er Schneeweiß. Der Mond ist verschoben obwohl ich nur 30 " belichtet habe. Das kann doch nicht von der Errotation sein? Liegt das am Teleobjektiv?
Was kann ich besser machen?

Kommentare 4

  • Wolfgang Süpke 16. September 2011, 20:35

    Danke Othmar, das ist sehr interessant und hilfreich! Ich werde es mal mit 1-2 sec probieren.
    Wlfgang
  • O.K.50 16. September 2011, 10:11

    Highme hat völlig recht. 30 sek. für eine Mondfotografie bei Verwendung eines normalen Stativs ohne automatische Parabelnachführung führen zu einem gelbweißen hässlichen eiförmig bis schrägen Balken.
    Bei dem von dir gewählten Standort wäre aber auch eine Parabelautomatik sinnlos, denn dann hättest Du einen hässlichen schwarzbraunen Riesenklecks (der verwaschene Baum) mitten im Bild.
    Mondfotografie ist abhängig vom gewünschten Ergebnis meist eine Herausforderung. Um den rötlichen Farbton ins Bild zu bekommen, ist eine relativ kurze Belichtung von nicht mehr als 1-2 sek. je nach Größe des Mondes (also Voll-, Halb, usw.) und gewünschtem Effekt (also Krater sichtbar?, leuchtende Scheibe hinter einem Baum?, o.ä.) die bessere Wahl. Allerdings geht das natürlich auf Kosten der Blende und der ISO. D.h. in den meisten Fällen bekommt man mit herkömmlichen Mitteln einen Kompromiss (also Mond farblich korrekt und einigermaßen strukturiert, dafür Vordergrund unscharf, oder mit etwas längerer Belichtungszeit und minimal verkleinerter Blende einigermaßen Schärfe durchgängig und Strukturen auf dem Mond etwas schlechter - dafür aber Bildrauschen.

    Ich habe meine besten Ergebnisse mit dem Mond nicht bei völliger Dunkelheit, sondern in der Dämmerung unter Verwendung eines der Motivprogramme (wie Dämmerung (wenn der Mond bläulich kalt wirken soll) oder Herbstfarben (wenn er rötlich wirken soll)) gemacht.

    VG
    Othmar
  • Wolfgang Süpke 16. September 2011, 8:29

    echt! Hätte ich nicht gedacht. Das Band ist ein Auto. Ich fand es schöner als ohne Auto :-)
  • Highme 16. September 2011, 8:16

    Jepp, ist die Erdrotation, 30" reichen schon. Was ist das denn für ein rotes Band da unten?

Informationen

Sektion
Views 485
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1000D
Objektiv Canon EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS
Blende 8
Belichtungszeit 30
Brennweite 250.0 mm
ISO 100