Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
641 11

Heike Völker


Complete Mitglied, München

Mond 18.01.03

die ersten Gehversuche in Sachen Mond:
Canon D60 + 500mm Billig-Spiegeltele = effektiv 800mm

Kamera auf Stativ und Belichtungsreihe gemacht
die schärfsten Bilder waren auch die dunkelsten, da kürzeste Belichtungszeit
(ein Fernauslöser wird noch angeschafft, dann mach ich solche Bilder auch mit Spiegelvorauslösung)

per EBV Ausschnitt festgelegt (mit Freistellwerkzeug)
Helligkeit und Kontrast erhöht
verkleinert
unscharf maskiert

Was kann ich besser machen, ohne mich gleich in riesige Unkosten zu stürzen ?

Kommentare 11

  • Patrick Blase 31. Januar 2003, 17:55

    upps da werd ich ja gleich zum WerWolf !!

    klasse eingefangen !!!

    Grüssle

    PAtrick
  • Udo Walter Pick 24. Januar 2003, 5:26

    Gefällt mir gut dein Mond, hier meine Varianten vom selben Tag.
    Vollmond hinter Wolken
    Vollmond hinter Wolken
    Udo Walter Pick
    Vollmond Befreiungshalle
    Vollmond Befreiungshalle
    Udo Walter Pick
    Vollmond in Kelheim
    Vollmond in Kelheim
    Udo Walter Pick

    GRUSS Udo!
  • Werner Oppermann 21. Januar 2003, 18:37

    Gefällt mir recht gut.
    Gruss Werner
  • Heike Völker 19. Januar 2003, 10:22

    @Christian:
    Dein Mondbild ist echt super. Aber du arbeitest mit einem Spektiv, da bekommst du einen höheren Vergrößerungsfaktor. Da kann ein 500mm Spiegel-Tele nicht mehr mithalten. Ich habe mein Bild kräftig beschnitten, um den Mond formatfüllend zu haben, da geht auch Qualität verloren. Bei deinem Bild war das nicht nötig.
    Gruß, Heike.
  • Ch. Ho. 18. Januar 2003, 23:58

    Der Vollmond ist schwieriger finde ich. Hab von ihm noch kein zufriedenstellendes Bild machen können. Liegt vielleicht an der Beleuchtung. So genau kenn ich mich mit dem Planetenfotografieren nicht aus. Aber der Halbmond sieht besser aus und man bekommt ihn schön scharf. ; )


    Gruß
    Christian
  • Heike Völker 18. Januar 2003, 22:58

    Danke für die lieben Anmerkungen, ich freu mich natürlich sehr, wenn mein Mond euch gefällt...

    @Oliver: Danke für die Tipps. Aber der Mond war nich weiss :-) Das Bild entstand in der "blauen Stunde" - der Mond war schon gelb, aber der Himmel nicht so schwarz. Ich hab auch weisse Mondbilder von gestern. Da war ich aber gar nicht zufrieden mit.

    Das sah dann so aus:

    Deiner ist schöner :-)




    @Jürgen: :-)))))

    Liebe Grüße,
    Heike
  • JDR aus W. an der D. 18. Januar 2003, 21:57

    Hallo Heike,
    habe mir Deinen schönen Vollmond für eine Spielerei bei Wilhelms Bild *ausgeborgt* (hoffe Du nimmst mirs nicht übel) *ggg*



    lg
    Jürgen
  • Volker Munnes 18. Januar 2003, 21:12

    Sooooooooo gesehen,,,,,,,da werde ich meine Bearbeitung von gestern, zum Vollmond-wohl lassen !
    Danke für diese klare Sache, denn hier ists bedeckt ! ! !

    vlG-----------------------------volker-
  • Daniel Leopold 18. Januar 2003, 20:37

    ein sehr schönes Foto gefällt mir gut

    Gruß Daniel
  • Oliver Erlewein 18. Januar 2003, 20:23

    @Heike:
    War so schon ganz richtig. Nachträglich plus 1-2 Blenden. Das müsste die Canon Software machen können. Dann ist er auch wieder weiss!

    Hier ist meiner mit der Nikon D100 (auch 18.1.)!gruss Oliver
  • Nati H. 18. Januar 2003, 20:16

    Schön, das du immer weiter willst.
    Aber mir gefällt es so schon!

    mfg Renate