Mittwochsblümchen: Traubenhyazinthe (Muscari)

Mittwochsblümchen: Traubenhyazinthe (Muscari)

2.181 15

Hajö - www.hjru.de


kostenloses Benutzerkonto, östliches Ruhrgebiet (NRW)

Mittwochsblümchen: Traubenhyazinthe (Muscari)

Diese Traubenhyazinthe habe ich am 31.03.2020 um 18:05 Uhr im Garten meiner Eltern aufgenommen.

Zum Einsatz kam EOS 77D mit dem Tamron 90mm f/2.8 Makroobjektiv. Das Bild ist verkleinert und hat eine Tonwertkorrektur von 7-255 erhalten. Am unteren rechten Rand habe ich zwei weitere kurze Stängel wegretuschiert. Darüberhinaus habe ich noch keine weiteren Änderungen vorgenommen. (0759)

https://de.wikipedia.org/wiki/Traubenhyazinthen

Weitere Frühlingsbilder:

lila Tulpe
lila Tulpe
Hajö - www.hjru.de
Anemone
Anemone
Hajö - www.hjru.de
Tulpe
Tulpe
Hajö - www.hjru.de
gelbe Tulpen
gelbe Tulpen
Hajö - www.hjru.de


Kommentare 15

  • Frank Mühlberg 7. November 2020, 12:13

    Sehr schön formatfüllend getroffen !
    LG Frank
    • Hajö - www.hjru.de 9. November 2020, 23:46

      Lieber Frank,
      vielen Dank für Deine Anmerkung zur Traubenhyazinthe. Die Traubenhyazinthen waren dieses Jahr wirklich ein sehr ergebnisreiches Thema für mich. Später war dann die Zeit etwas knapper bemessen und ich habe diese Bilder größtenteils noch gar nicht sortiert. Ich habe dieses Mal zwei Sonnenuntergänge aus dem Spätsommer bzw. Herbst als Alternative zum Thema Frühling eingestellt. Kein Beitrag zum Mittwoch, aber auch interessant. 

      Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Vielleicht hast Du am Mittwoch ja wieder ein neues Blumenmotiv.
  • H.-Jürgen Kühne 2. November 2020, 13:41

    staune das Du so ein dunklen Hintergrund gekonnt erreicht hast. Dadurch wirkt die Blüte wie freigestellt. Ebenso eine gute kleine BEA hebt es weiter hoch. Sehr gute Arbeit.
    LG Jürgen
    • Hajö - www.hjru.de 3. November 2020, 17:05

      Lieber Jürgen,
      vielen Dank für Deine nette Anmerkung. Ich habe dieses Jahr gezielt versucht solche Situationen zu erreichen. Dabei galt es, die Blüten nicht abzuschneiden sondern alles original im Garten aufzunehmen. Ich habe nur mit dem Licht-Schatten-Spiel gearbeitet. Da ich für diese Art von Bildern ganz runter auf den Boden muß - entweder mit nach unten umgedrehtem Stativkopf oder mit flachen hinlegen auf den Boden - hat man oft die günstige Gelegenheit, daß die Sonne die Blüte noch hell anleuchtet während der Hintergrund schon abgeschattet ist un dim Foto dunkel wird. Es gehört viel zeitliche Planung dazu den richtigen Moment zu erwischen. Aber bei diesem um 18 Uhr aufgenommenen Bild stand die Sonne schon tief genug. Der Hintergrund war abgeschattet und nur noch die Blüte war hell angestrahlt. Man mußte nur schnell genug sein. Leider mußte ich ISO 400 statt dem bevorzugten ISO 100 nutzen um noch eine akzeptable Belichtungszeit zu erreichen.
      Viele Grüße

      PS: Manchmal helfen auch andere Gelegenheiten. Bei dem angefügten Krokus stand beispielsweise der dicke Apfelbaum so, daß Nachmittags für kurze Zeit der Schatten des dicken Stammes des Baumes Schatten auf den Hintergrund warf während der Krokus schon wieder aus dem Schatten gekommen war.

      Mittwochsblümchen: Krokus
      Mittwochsblümchen: Krokus
      Hajö - www.hjru.de
    • H.-Jürgen Kühne 3. November 2020, 20:41

      meine Dank zurück für die informative Erklärung Deiner Herangehensweise. Hab was gelernt für den nächsten Frühling. Danke Hajö.
      LG Jürgen
    • Hajö - www.hjru.de 3. November 2020, 20:47

      Lieber Jürgen,
      ich fotografiere seit 2004 Pflanzen-Makros. Ich habe es aber erst dieses Frühjahr so systematisch mit dem schwarzen/dunklen Hintergrund begonnen. Das lag auch daran, daß durch den "Lockdown" (oder wie immer man ihn nennen mag) plötzlich viel Zeit für den Garten war und nur wenig rausgegangen wurde. Am besten ist die Zeit Abends, wenn die Sonne schon tief steht und Schatten wirft. Dann hat man am meisten Erfolg. Aber dann benötigt man oft höhere ISOs weil es schon recht dunkel ist.
      Viele Grüße
  • Rullma 18. Oktober 2020, 11:10

    Schön auf dem schwarzen Hintergrund und mit den Wassertropfen. Auch die leichte Schräge des Motivs tut dem Bild gut. 
    VG Marie
    • Hajö - www.hjru.de 18. Oktober 2020, 12:41

      Liebe Marie,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Der schwarze Hintergrund ist immer mein Ziel - ich versuche ihn gezielt zu erreichen. Ich bleibe dazu aber im Garten und schneide nichts ab. Ich nutze einfach das Licht-Schatten-Spiel der Sonne. Wenn sie tief steht und man sich für den sehr tiefen Standpunkt flach hinlegt, ist der Hintergrund oft schon im Schatten und damit dunkel während die nach oben aufragende Blüte noch stark von der Sonne angestrahlt wird. Damit erziele ich diesen Effekt. Manchen gefällt er, manche finden es künstlich.
      Ein schönes Wochenende
  • Paulibär14 4. Oktober 2020, 9:47

    Starke Makroaufnahme mit feinem Schärfenverlauf.
    LG Georg
    • Hajö - www.hjru.de 4. Oktober 2020, 16:35

      Lieber Georg,
      vielen Dank für Deine Anmerkung. Ich freue mich immer, wenn ich Dein Profilbild sehe. Ich mag Katzen auch sehr und Du hast einen sehr schönen Stubentiger fotografiert.
      Ein schönen Sonntag
  • Klaus Zeddel 24. September 2020, 16:21

    Aus beachtlicher Nähe und in schönen Farben und sehr guter Schärfe die Blütendolde festgehalten, ein ausgezeichnetes Motiv zum Mittwochsthema hast Du da entdeckt und in ein gelungenes Bild umgesetzt.
    LG KLaus
  • claudia scheuber 24. September 2020, 9:14

    schön erfrischend sieht deine traubenhyazinthe  aus. das schöne blau kommt sehr gut zur geltung. lg.claudia
  • EG BAM 23. September 2020, 23:25

    Ich wollte gerade sagen, dass wir bestimmt keine Trauben-
    hyazinthen jetzt mehr in den Gärten finden können! Aber . . .
    wie ich lese . . .  ist deine Aufnahme für den heutigen Mitt-
    woch auch schon aus dem letzten Frühjahr! Sehr schön
    kommt sie vor dem dunklen Hintergrund zur Geltung.
    LG ELKE
    Mein heutiger Beitrag:
    Mal ein etwas anderes . . .
    Mal ein etwas anderes . . .
    EG BAM
  • Resi B. 23. September 2020, 17:08

    Hallo Hajö,
    wunderbar festgehalten hast du die Traubenhyazinthe mit den Wassertropfen, gefällt mir sehr gut.
    lg Resi
  • Brigitte Specht 23. September 2020, 14:33

    Eine Traubenhyazinthe auf der man auch noch Regentropfen erkennen kann!
    Gut von dir gezeigt!
    L.G.Brigitte

    Mittwochsblümchen
    Mittwochsblümchen
    Brigitte Specht

Informationen

Sektion
Ordner Makrofotografie
Views 2.181
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 77D
Objektiv TAMRON SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO1:1 F017
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 90.0 mm
ISO 400