Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
319 11

simba44


World Mitglied, irgendwo und nirgendwo

..mitten drin..

Bummel durch die Altstadt von Sursee, Kanton Luzern

Kommentare 11

  • Andrea ES 25. März 2010, 18:13

    Die metallklötze leiten den blickauf das wesentliche und das finde ich sehr gut.

    Lg AndreaES
  • André Reinders 25. März 2010, 8:01

    Sehr gut gemacht!!!

    GLG

    André
  • Josef Kainz 24. März 2010, 20:25

    Tolle Aufnahme gefällt mir
    lg. josef
  • SYLKON 24. März 2010, 17:08

    Ja ,solche Altstadt immer gerne ich besuche.Tolles Bild.
    LG Sylwek
  • ESC 24. März 2010, 17:06

    ... ein wunderbares Foto - und das symbolische Stadttor macht für mich die Sache noch reizvoller - ich find die Mischung aus alt und neu - klassisch und modern - traditionell und expressiv - immer wieder spannend.
    Symbiose : antik und modern ...
    Symbiose : antik und modern ...
    ESC

    Gruß Eckart
  • Beeri Rolf 24. März 2010, 14:40

    Sehr schön, aber die rostigen Empfangssäulen hinterlassen auch bei mir einen eher zwiespältigen Eindruck.
    LG Rolf
  • Marianne Hüsch 24. März 2010, 11:55

    Bin ja kein Fachman/frau und somit kann ich ich nur sagen, das es mir gefällt
    lg Marianne
  • Valdy 24. März 2010, 7:55

    kommt gut durch!!!

    vlg Valdy
  • Urmel57 24. März 2010, 7:51

    wahrscheinlich fängt bei den Metallstäben die Fußgängerzone an ?! Das Straßenplaster beginnt dort auch, vorher ist es ein anderer Bodenbelag...
  • Pixelfärber 24. März 2010, 1:47

    Fotografisch ist das Bild gelungen. Aber es löst (bei mir) zwiespältige Gefühle aus. Wenn das Deine Absicht war, ist Dir das bestens gelungen.

    Einerseits empfängt den Betrachter hier eine freundliche Altstadt mit gewachsener Struktur und einer Kirche mit einem schönen roten Dach, eine kleingliedrige alte Architektur mit fein geschmiedetem Schild und Drachenköpfen(?) an der Regenrinne. Andrerseitrs wird der Blick versperrt von zwei gigantischen Metallklötzen, die zu einem Frankfurter Hochhaus passen mögen, aber nicht hier. Die Verantwortlichen wollten wahrscheinlich zeigen, dass sie für moderne Kunst aufgeschlossen sind. Aber das hier ist keine Kunst, weil weder kunstfertig gemacht noch Assoziationen hervorrufend, sondern bestenfalls Design und zumindest aus dieser Perspektive sogar schlechtes Design, weil die Teile nicht zusammenpassen.
  • Makarena 24. März 2010, 0:33

    klasse, mit der roten spitze :-)
    lg margit