Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Norbert REN


Pro Mitglied, Großraum Göttingen

Mir geht`s gut

Hoffentlich noch lange....... Diese Frau ist Mitarbeiterin der Majolika Manufaktur in Karlsruhe. Eine von nunmehr nur noch 23.
Traditionell ein Unternehmen, welches in der Lage ist , auch mit sehr großformatigen Einzelanfertigungen fertig zu werden,
andererseits aber auch ein Ort der Kunst, wo freischaffende Künstler Keramiken herstellen , brennen und bemalen können
http://www.majolika-karlsruhe.com/
Da das Unternehmen mehrere Jahre hintereinander in den roten Zahlen wirtschaftet erwägt der Investor, sein Kapital zurückzuziehen.
http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/majolika-manufaktur-in-karlsruhe-droht-das-aus--45546289.html

Kommentare 42

  • Bernhard Rauscher 28. November 2011, 21:37

    Handwerk & Geist sollten in Deutschland wieder mehr gepflegt werden ! Schönes Bild - ich arbeite selbst in dieser aussterbenden Branche !
    LG Bernhard
  • Hella H. 22. Juli 2011, 12:05

    Das sieht nach Freude an der Arbeit aus.
  • Erhard Nielk 10. Juli 2011, 15:18

    .......so ist es vielen betrieben in der ehemaligen ddr
    gegangen. es war ein ausverkauf, oder der
    wettbewerber wurde auf eine ähnliche art zerstört.
    ohne moos nichts los, das ist unsere welt,
    es regiert das geld, leider. hoffen wir, dass hier
    jemand einsichtig ist. schön, dass du uns das zeigst.
    .............lg erhard
  • Rike-Tina 10. Juli 2011, 12:03

    Beeindruckend,dein Bild....wunderbar natürlich
    lg von....Rike
  • Längsfeld 10. Juli 2011, 1:27

    Ich kann mir vorstellen - das Gesicht sagt mir das - dass diese Arbeit ihr Spaß macht.
    Sie arbeitet hochkonzentriert, der Körper ist voller Spannung.
    HG. ANITA
  • Marianne Th 9. Juli 2011, 16:26

    Sehr entspannt wirkt die Töpferin; ihre Mimik vermittelt die Freude an der Arbeit. Und so wünsche ich ihr, daß der Betrieb weiterbestehen kann.
    LG marianne th
  • Rainer Beneke 9. Juli 2011, 13:25

    Es ist in diesem Falle schön, zu einem Namen ein Bild zu sehen. Dank Dir für die Info und die feine Doku.
    LG Rainer
  • Heide M.H. 9. Juli 2011, 9:44

    Die ist ganz konzentriert, und schön wird die Vase - ich habe von mir hier nur einige Exemplare vom Töpferkurs stehen, die sind recht schief. Schönes Foto auch, lg Heide
  • jule43 9. Juli 2011, 8:01

    Das wünsche ich sehr ...
    Das für diese junge Frau und den Kollegen weiter alles gut bleibt......
    Und überhaupt wünsche ich das alle Menschen eine Arbeit macht die Spaß macht und die auch Bestand hat.
    In diesem Sinne
    JUle
  • Ferdi W. Weise 9. Juli 2011, 7:42

    Aber wie lange noch, geht es ihr gut? Wenn gespart werden muss, geht es doch immer zuerst an die Arbeitsplätze!
    Eine Dokumentation von Dir, über die viele Verantwortliche mal nachdenken sollten.
    lg. -Ferdi-
  • mzartprint73 8. Juli 2011, 15:31

    Tolle Doku, danke für die Info.
    Liebe Grüße, Martina
  • Denis Heirendt 7. Juli 2011, 20:47

    Na hoffentlich geht's bald wieder bergauf...
    LG Denis
  • cheeky-bee 7. Juli 2011, 19:52

    vielleicht bewirkt dein Fingerzeig ja etwas...ich drück die Daumen, dass es weiterhin "gut geht"!
    klasse Aufnahme!
    glg cheeky
  • Mary Sch 7. Juli 2011, 19:03

    Es wäre jammerschade, wenn wieder ein
    wertvolles Unternehmen keine Überlebenschance
    hätte. ich drücke mal die Daumen, vielleicht hilft es.
    Du hast die Frau bei ihrer künstlerischer Arbeit gut dargestellt, es kommt glaubhaft rüber, daß sie mit Leib und Seele dabei ist.
    LG Mary
  • erich w. 6. Juli 2011, 23:11

    für jeden quatsch hat die stadt karlsruhe geld..
    eben so die bw-bank
    die verbrennen geld, dass der schronstein raucht
    aber diese wichtige stätte der kunst würden sie gerne schließen...
    lg.e