1.323 7

Laurenz A. Reinitzer


kostenloses Benutzerkonto, Arlesheim

Mimmy EBV

Am Anfang war dieses Bild:



Dann habe ich Gabi Dilly um Rat gebeten.

"hallo gabi,

du machst wunderschöne portraits! dem entsprechend bist du auch schon lange auf "orange" und in meinem profil als spezialistin in dieser sparte aufgelistet.

es gibt 2 sachen, die mich bei deiner arbeit immer wider faszinieren... und an denen ich mir regelmässig die zähne ausbeisse. und jetzt habe ich mich gefragt ob du im sinn der community mal ein oder zwei stichworte (keywords finde ich vom sprachlichen her noch besser, denn sie haben für mich "schlüssel"-charakter in der portrait fotografie) geben würdest.

1. die farbe: bei dir stimmt's einfach auf den ersten blick. gibt es da ein paar einfache hinweise ev. auch ebv-technisch? (pscs2)
vileicht kannst du mir gerade hier spezifisch (oder sonst auch gerne allgemein) einpaar tipps geben...?

zum bild: es waren nur ein paar "schnappschüsse an einem hochzeitsapero" und kein inszeniertes shooting.

2. die augen: mit sicherheit das schwirigste bei portraits überhaupt.
bei dir scheint mir, dass in den augen mehr kontrast und somit auch ein stärkeres "funkeln" vorhanden ist.
wie kriege ich das besser hin? auf was muss ich achten? (ev. auch betr. licht...)

danke schon im voraus.

lg laurenz"

Einen Tag später habe ich dieses nette Fotomail erhalten:

"Hallo Laurenz

die Aufnahme ist doch O.k ;-))

Ich habe die Augen etwas aufgehellt mit Tiefen/Lichter, dann die Haut etwas weich gezeichnet und mit den Farbreglern gespielt.
Tonwert und Kontrast ist natürlich sehr wichtig.
Versuch auch mal die Ebene zu verdoppeln und dann auf weiches Licht zu stellen, dann kannst du noch die Deckktaft reduzieren.
Ich hoffe es gefällt dir.
lg gabi
Den Rotton ihrer Haut hab ich mit Farbton/Sättigung raus gezogen. Oben auf Rot einstellen und dann den Sättigungsregler etwas nach links ziehen."

So macht die FC spass!

herzlichen Dank an Gabi Dilly

Kommentare 7