Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

665 17

Frank Moser


Premium (Pro), Althüttendorf

Metamorphose

Die Judasohren, die am 7.3. noch recht trocken und unansehnlich waren

Kein Grünstich ...
Kein Grünstich ...
Frank Moser
, sind jetzt frisch und wie neu - das Tauwetter und die Nässe haben sie "aufblühen" lassen. Die Aufnahme stammt vom Sonnabend. In der Nacht zum Sonntag war es wieder kalt und trockener - und schon waren sie wieder unansehnlicher. Diese "Matamorphose" kann sich noch mehrmals wiederholen!

Canon Pro 1

Kommentare 17

  • Manfred Bartels 16. März 2005, 11:39

    Das ist wirklich eine schöne Aufnahme. Eine gute Ergänzung zum Winterbild.
    Das ist Dir gut gelungen, aber das weißt Du sicher selbst.
    Gruß Manfred
  • Frank Moser 15. März 2005, 21:35

    @alle: Euer Lob und Eure Zustimmung sowie Euer Interesse an dem Bild (wie auch an den Bildern davor)
    habe mich wieder sehr gefreut und sind mir wie Öl runtergegangen. Ein wenig mehr Kritik würde aber sicher meiner "Bodenhaftung" förderlich sein! :-)
    Da niemand gemosert hat :-)) möchte ich mich nur einigen Anmerkungen zuwenden, aber allen nochmals ganz herzlichg danken!
    @Markus: Lange nichts von Dir gehört (ist aber sicher mehr meine Schuld!), um so mehr freue ich mich über Deine Anmerkung! An Deinen Bildern sehe ich, daß Du immer noch durch die Welt "geisterst", aber island scheint Dich nicht loszulassen!
    Weiterhin viel Spaß bei Deinen Reisen!
    @Ewald Simon: Du treibst mir die Verlegenheitsröte ins Gesicht ! :-))
    @Beat: So ganz habe ich nicht verstanden, warum Du verstehst, daß ich meine Bilder fürs Voting gesperrt habe - habe ich da was verpaßt in letzter Zeit? Ich sehe nämlich nur sehr selten ins Voting.
    @Burkhard: Da ist nichts drin, was einen Jungbrunnen ergeben könnte - nur Wasser, das aufquellen läßt! :-)
    Das mit dem Mützendraht tut mir fast leid - hoffentlich ist die Mütze nicht hinüber! :-)
    @Andreas: Das Gleiche wie bei Ewald Simon: Du machst mich fast verlegen! :-)
    Aber: (Das meine ich ehrlich!) warum verzweifeln?
    Deine Bilder sind gut - und sie werden immer besser, der Abstand ist eigentlich geringer, als Du meinst!!

    Euch allen noch eine angenehme Restwoche - vor allem mild und frühlingshaft!
    Gruß Frank.

  • Ullrich Klemm 15. März 2005, 16:28

    Das ist ein sehr schönes Bild.
    Farbe,Licht und Schärfe einfach Perfekt.
    Gruß Ullrich
  • Regina Ochs 15. März 2005, 10:03

    Oh da muss ich bei diesem Tauwetter ja mal zu meinem Fundort hin und schauen. Dein Foto ist wie die anderen schon schreiben einfach genial. Tolles Licht hast du eingefangen, es lässt deine Ohren auch in einer einmaligen Schärfe glänzen, besser geht´s nimmer.

    Gruß Regina
  • Wolfgang Teschner 14. März 2005, 23:35

    ich genieße ohne Kommentar!
    Wolfgang
  • Christiane WoM 14. März 2005, 22:56

    Klasse Farben und so wunderschön wirkt der Lichteinfall, fein sind die weichen Strukturen auf den Pilzhüten zu sehen!
    LG Chris
  • Burkhard Wysekal 14. März 2005, 22:28

    Unglaublich,wie Phönix aus der Asche....die perfekte Auf-
    erstehung.Vielleicht sollte man nochmals die Inhaltstoffe
    des Pilzes einer genauen Analyse zuführen.Da müssen doch Zutaten für einen Jungbrunnen schlummern.
    Aber bei Deinem Bild fliegt mir der Draht aus der Mütze.
    Gnadenlos perfekt!!!!!
    Ich weiß nicht weiter.....Gruß Burkhard.
  • Tanja Böhning 14. März 2005, 22:25

    Superschönes kuschelweiches Bild!
    VG, Tanja
  • Beat Bütikofer 14. März 2005, 21:22

    Fast nicht zu glauben, dass dies wieder die gleichen sind. Sehen hier aus wie neu geboren. Ich verstehe immer besser, wieso Deine Bilder für die Galerie gesperrt sind. Eins nach dem anderen würde vorgeschlagen und da es Pilze im Voting ohnehin schwer haben dürften und erst noch häufig vom gleichen Fotografen könnte es Contras absetzen ungeachtet der Qualität.
    Gruss Beat
  • Udo Arnscheidt 14. März 2005, 21:06

    Da kann ich nur zustimmen. Die feine Oberflächenstruktur der noch jungen Fruchtkörper hast du excellent abgebildet. Und auch sonst ist alles wieder vom Feinsten.
    Die Hintergrundfarben zeigen deutlich die Jahreszeit an. Diese besonderen rötlichen, braunen und grünlichen Nuancen des Holzes und der Rinde finde ich in meinen "Ohren-Bildern" auch immer wieder. Alter Holunder hat wohl jetzt eine besondere Reflektion.
    LG Udo
  • Petra Sommerlad 14. März 2005, 20:54

    Chapeau - kann man nur stumme Bewunderung kundtun. LGPetra
  • Edeltraud Vinckx 14. März 2005, 20:51

    oh die sind ja wirklich wunderschön....so zart ...ich kann nur schreiben...einfach wieder eine Topp Makroaufnahme...
    lg edeltraud
  • Conny Wermke 14. März 2005, 20:41

    Ein Kunstwerk der Natur..durch das Können des Fotografen wunderbar zur Geltung gebracht.

    LG Conny
  • Jürgen Wagner 14. März 2005, 18:59

    Vor allem im Vergleich jetzt-letztens kaum zu glauben, daß sich die dunklen Schrumpeldinger so erholt haben.
    Grüße, Jürgen
  • Ewald Simon C. 14. März 2005, 18:53

    Traumhaft - ein Kunstwerk...
    Auf Anhieb ein Favoriten-Foto !
    Man ist ja von dir schon Perfektion gewöhnt, aber
    mit diesem Foto übertriffst du dich wieder
    einmal selber.
    Durch die gewählte Perspektive kann man sehr
    schön die Transparenz dieser Judasohren erkennen,
    die Beleuchtung und Schärfe ist meisterhaft, die
    gut erkennbare Struktur der Baumrinde und deren
    wunderbare Farben geben dem Bild einen herrlichen
    urigen Charakter.
    Ich bin begeistert.
    Viele Grüße
    Ewald Simon