38.533 149 Galerie

Uwe Skotschier


kostenloses Benutzerkonto, Nordhessen

Mesas und Buttes

Das etwa 20 km² große Monument Valley gehört zu den bekanntesten und beeindruckendsten Naturwundern im Südwesten der USA. Es wurde 1958 als ein Stammespark der Navajo Nation eingerichtet und seitdem von den Indianern selbst verwaltet. Die monolithartigen Felsblöcke und Säulen bilden eine eindrucksvolle Kulisse, die schon in vielen Westernfilmen verwendet wurden. Sie wurden zum Inbegriff des amerikanischen Westens.

Die Sandsteinruinen im Monument Valley wurden während der vergangenen 25 Mio Jahre von den Kräften der Natur aus den Sedimenten eines früheren Meeres ausgegraben. Das MV ist kein Tal, wie der Name vermuten lässt. Die Landschaft entstand nicht durch die "Arbeit" eines Flusses, sondern durch Wind- und Regenerosion. Die rötliche Farbe der Felsen kommt von dem im Stein enthaltenen Eisenoxid.
Die Mesa- und Butte-Formationen ragen bis zu 300 m über dem Boden des Tales.

Herzlichen Dank U - Only für den Voting-Vorschlag.



Kommentare 151

Informationen

Sektion
Ordner Sternchen
Views 38.533
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie (Reise)
28. Juni 2007 223 Pro / 208 Contra

Gelobt von

Öffentliche Favoriten