Merinidische Totenstadt

Merinidische Totenstadt

2.845 4

Frank Dro


kostenloses Benutzerkonto, Köln

Merinidische Totenstadt

Ab dem Ende des 13. Jahrhunderts wurde im Gebiet der Römischen Siedlung Sala Colonia die Nekropole eingerichtet, in der mehrere merinidische Sultane und islamische Heilige begraben wurden.
Der Grabbau des 1351 verstorbenen Sultans Abu l-Hasan ist am besten erhalten.
Dort liegt auch Sams ad-Dauha (1330–1380) begraben, eine der Frauen des Sultans, die eine englische oder schottische Prinzessin gewesen sein soll.
In der Nähe steht ein gut erhaltenes Minarett mit Rautenmustern und Resten von Mosaikfliesen, das zu einer Moschee mit angrenzender Madrasa gehörte.

Kommentare 4

  • Klaus Zeddel 12. Dezember 2019, 21:19

    Wirkt alles schon recht marode und verfallen, hier scheint sich kaum jemand hin zu verirren. in schönen Farben und herrlichem Licht aufgenommen und interessant wirkt es auch.
    LG Klaus
  • xyz 12. Dezember 2019, 18:49

    Reste vergangener Pracht - leider war ich nie dort...
    Gruß, Ulf
  • Kirsi23 11. Dezember 2019, 11:01

    sieht ja intersant aus
    lg kirsi
  • EriG 10. Dezember 2019, 17:54

    die farben bei dir sind immer noch ein augenschmaus ;)
    lg, erik

Informationen

Sektion
Ordner Marokko
Views 2.845
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von