Mein Name ist Hase....

Mein Name ist Hase....

1.656 31

Doris H


Premium (World), Nähe Heidelberg

Mein Name ist Hase....

...ich weiß von nichts......;-)

Diese Redensart bedeutet: sich unwissend stellen oder die Auskunft verweigern. Der Ursprung geht angeblich auf den Jurastudenten Victor Hase zurück, der 1854 beschuldigt wurde, einem Kommilitonen, der einen anderen im Duell getötet hatte, die Flucht nach Frankreich ermöglicht zu haben. Seine Aussage: "Mein Name ist Hase, ich verneine alle Generalfragen, ich weiß von nichts." vor dem Universitätsgericht wurde in abgespeckter Form bald sprichwörtlich.




Der Hase und die Frösche
Fabel von La Fontaine

Ein Hase saß in seinem Lager und grübelte. "Wer furchtsam ist", dachte er, "ist eigentlich unglücklich dran! Nichts kann er in Frieden genießen, niemals hat er ein ungestörtes Vergnügen, immer gibt es neue Aufregung für ihn. Ich schlafe vor Angst schon mit offenen Augen. Das muss anders werden, sagt mir der Verstand. Aber wie?"

So überlegte er. Dabei war er aber immerwährend auf der Hut, denn er war nun einmal misstrauisch und ängstlich. Ein Geräusch, ein Schatten, ein Nichts - alles erschreckte ihn schon. Plötzlich hörte er ein leichtes Säuseln.

Sofort sprang er auf und rannte davon. Er hetzte bis an das Ufer eines Teiches. Da sprangen die aufgescheuchten Frösche alle ins Wasser. "Oh", sagte der Hase, "sie fürchten sich vor mir! Da gibt es also Tiere, die vor mir, dem Hasen, zittern! Was bin ich für ein Held!"

Da kann einer noch so ängstlich sein, er findet immer einen, der ein noch größerer Angsthase ist.


http://www.onlinekunst.de/ostern/hase/index.html

Kommentare 31

Das Foto befindet sich nicht in der Diskussion. Deswegen kann es aktuell nicht kommentiert werden.

  • Bea Te 25. August 2006, 18:57

    *lach*
    soo viel Hase :-)

    Herrlich, es hat Spaß gemacht sich bis hier durchzuarbeiten.

    Und dazu ein tolles Bild :-)

    LG
    beate
  • Doris H 25. August 2006, 17:57

    ich danke euch allen für die netten Anmerkungen zu meinem Mümmelmann ;-)

    Hier noch eine kleine Angsthasengeschichte (aus der ehemaligen DDR), einer der Lieblingsgeschichten meines jüngsten Sohnes im zarten Alter von ca 4 Jahren ;-)


    Der Kleine Angsthase

    eine Geschichte von Elizabeth Shaw


    Es war einmal ein kleiner Angsthase.

    Der wohnte bei seiner lieben Oma, die leider auch sehr ängstlich war.

    Pass nur immer auf, Kleiner, sagte sie. Es könnte dir etwas zustoßen.

    Angsthase hatte Angst vor dem Hund. Oma hatte gesagt: Hunde beißen.

    Er fürchtet die Dunkelheit. Oma hatte gesagt: Es gibt Räuber und Gespenster.

    Er fürchtete das Wasser. Oma hatte gesagt: Im Wasser kann man ertrinken.

    Er hatte Angst vor großen Jungen. Oma hatte gesagt: Sie werden Dir weh tun.

    Angsthase, Angsthase! riefen die Kinder. Sie wollten nicht mit ihm spielen.

    Da aber weinte Angsthase bitterlich. Er war sehr unglücklich.

    Du musst Deine Angst überwinden, sagte der gute Onkel Heinrich.

    Sei einfach nicht mehr ängstlich. Das war leicht gesagt.

    Angsthase spielte lieber mit dem kleinen Ulli.

    Eines schlimmen Tages schlich der böse Hasenfeind ins Dorf: der Fuchs!

    Die Hasen rannten schnell davon. So schnell sie konnten.

    Sie versteckten sich in den Häusern.

    Der kleine Angsthase und der ganz kleine Ulli rannten auch.

    Aber der ganz kleine Ulli konnte nicht so schnell laufen.

    So fing der böse Fuchs den kleinen Ulli-Hasen.

    Der böse Fuchs frisst meinen kleinen Ulli! rief der Angsthase laut. Was soll ich machen?

    Er war einfach nicht mehr ängstlich und griff den Fuchs am Schwanz. Da war Ulli frei.

    Der böse Fuchs aber fletschte die Zähne und drehte sich und wälzte sich.

    Ich schleudere ihn in die Disteln, dachte der schlaue Fuchs.

    Aber der Angsthase ließ nicht los.

    Der Fuchs rannte blitzschnell über die Wiese.

    Aber der Angsthase hielt den Schwanz sehr fest.

    Der Fuchs rannte auf einen Baum zu. Da fiel dem kleinen Angsthase etwas ein.

    Er ließ ganz plötzlich los. So flog der böse Fuchs gegen den Baum

    und bekam mächtige Beulen.

    Angsthase und der ganz kleine Ulli waren sehr froh.

    Der Fuchs aber machte, dass er wegkam.

    Die anderen Hasen waren auch froh.

    Und der Bürgermeister hängte dem Angsthasen eine Auszeichnung um: für seinen Mut!

    Siehst du, sagte der gute Onkel Heinrich, und alle Hasen riefen: Bravo!

    Zuhause seufzte die Oma: Mein Kleiner, hast Du nicht daran gedacht,

    dass Dir etwas zustoßen könnte?

    Eigentlich hatte ich keine Zeit dazu, sagt der kleine Angsthase.

    Ich musste an den ganz kleinen Ulli denken.

    Am nächsten Tag riefen alle Hasenkinder: Hier kommt der mutige Hase.

    Er hat den bösen Fuchs besiegt. Alle gingen gemeinsam spielen.

    So war der kleine Angsthase kein Angsthase mehr.


    LG Doris
  • Norbert Mai 25. August 2006, 17:55

    Total süß !
    Norbert
    Gewitterstimmung !
    Gewitterstimmung !
    Norbert Mai

  • Gerwine S. 25. August 2006, 17:43

    Ja, das sieht man; total süß und super benannt, gesehen und umgesetzt!
    lg Gerwine
  • Silber-Distel 25. August 2006, 16:22

    Ein doppelt gerahmter Hase - klasse aufgenommen und gestaltet!

    LG Anni
  • Ulli Pohl 25. August 2006, 16:12

    um diese kulisse hätte dürer dich sicher beneidet;-)

    lg uli
  • † Erich Martinek 25. August 2006, 10:52

    Oh, wie nett !
    Guter Schnitt und beste Schärfe.
    Und danke für diese interessante Fabel.
    LG Erich
  • SummerTime 25. August 2006, 7:19

    Ist ja interessant, ich wusste nicht, wo der Spruch herkommt! Und mit einem passenden Bild präsentiert - mir gefallen der Schnitt und die Farben sehr gut!
    LG, Heike
  • Tanja Sch. 24. August 2006, 21:05

    Super süßer Mümmelmann und eine wunderbare Bildgestaltung! Erinnert mich auch an Albrecht Dürrer, dein Hase...
    Die Erklärung finde ich echt interessant, woher das Sprichwort kommt. Und die Geschichte dazu ist sehr tröstend, es gibt immer noch größere Angsthasen als man selbst... ;-))))

    LG von Tanja
  • Doris aus dem Ruhrpott 24. August 2006, 16:40

    Spitze! Das Bild - und die "Erklärung" :-)
  • Hannelore Walter 24. August 2006, 15:59

    Hallo Doris,
    wie hübsch !!!
    Ich weiß nicht, warum kommt mir bei Deiner Gestaltung spontan Albrecht Dürer in den Sinn? ;.)))
    Gefällt mir ausgesprochen gut - und der Text - wie tröstlich.
    LG Hannelore
  • Jürgen Kühnel 24. August 2006, 14:06

    Hat Spaß gemacht, das Foto anzuschauen und den Text zu lesen.
    VG Jürgen
  • Reinhardt Graetz 24. August 2006, 13:33

    Das Bild ist sehr gelungen - eine Art A.D. - Hase im maroden Fenster, noch dazu ein lebendes Modell - tolle Kombination!
    LG RG
  • Paco Pfister 24. August 2006, 13:19

    Toll Dein Hase noch doller die Erklärung und die Story!
    @Anja auch Hasen sterben ;-(
  • strubbel-annie 24. August 2006, 12:04

    Süßes "Mümmelmonster" (so nennt mein Bruder sie...) hast Du da erwischt und im feinen Schnitt präsentiert.
    Der Text erinnert mich an einen Mann, Dieter Haase, den ich über ein paar Ecken kannte. Er hat meißt unglaubliche Geschichten über sein Agentendoppelleben erzählt und auch ein Buch darüber geschrieben ( http://www.amazon.de/gp/product/3897067986/302-1101486-4389644?v=glance&n=299956 ) - was man davon glauben kann, weiß ich nicht ;-) Er ist leider mittlerweile verstorben.
    LG,
    Anja

Schlagwörter

Informationen

Ordner Tiere
Views 1.656
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten