Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Claus-Dieter Jahn


Pro Mitglied, Leipzig

Mein erster Jupiter

und er hat es doch ziemlich in sich:-) vor allem die Nachbearbeitung.
Hier hatte ich das Programm EOS_Movierecord mit der EOS 40D eingesetzt..
Ob man damit eine Webcam ersetzen kann weiß ich noch nicht,da das Seeing grausam war,sieht aber schon mal vielversprechend aus.
Die Farben kommen relativ blaß herüber ob das durch die Kamera kommt?

Die Aufnahmedaten:
SC 8" + 2x Konverter bei 4000mm Brennweite
Canon EOS 40D Videosequenz mit eos_movierecord aufgenommen.
Bearbeitet mit Giotto,Registax und final mit PS.
18.09.2009

Kommentare 10

  • Achim Reinhardt 1. August 2010, 15:31

    Dein erster Jupiter zeigt aber schon viele Details.

    vg
    Achim
  • Claus-Dieter Jahn 23. September 2009, 6:00

    @
    erst mal Danke für Eure Ausführungen.
    Ich werde das Programm auf jeden Fall noch weiter testen.Mal schauen was da mit der Belichtungssteuerung und Weißabgleich noch möglich ist.
    Gain und Gamma zu verändern wird wohl aber nur nachträglich zu verändern sein.
    Das interessante ist das der Live Videostream ach mit einer fünfachen Vergrößerung aufgezeichnet werden kann.
    Natürlichmuß ich mich auch noch besser in Registax einarbeieten,da sind ja so viele Optionen:-)
    VG Cl.-D.

    PS.Es soll jetzt einen Nachfolger der Philipps SPC geben,die I.Tec.
    Diese soll USB 2. und einen unkomprimierten Datenstrom unterstützen und den den gleichen Sensor wie die Philipps besitzen.
  • casullpit 23. September 2009, 0:17

    Servus Claus-Dieter,
    mit kürzerer BZ wären die vorhandenen Details sichtbar geblieben! :-)
    Grundsätzlich gilt:
    Lieber zwei Ticken dunkler aufnehmen, als einen zu hell!
    Es gibt sicher eine Möglichkeit die Aufnahmehelligkeit zu regulieren!
    Zum einen über die BZ (muß gehn), zum anderen sollten aber auch Einstellungen in Gain und Gamma möglich sein!
    Mit dem Programm hab ich mich ordentlich vertan!
    Wüßte nicht, das hier doch solche Frameraten möglich sind!
    Aber der Peter K. hat mir hier mit seiner Erklärung ja kompetent aus der Patsche geholfen! :-)))
    lg,
    Peter
  • Peter Knappert 22. September 2009, 10:32

    Ist das jetzt der Mond oder die Sonne ! Nein, Spass beiseite, man kann schon die Wolkenbänder ansatzweise erkennen... Aber das Bild ist komplett überbelichtet und so würde ich das eventuell nicht ausstellen :-))
    Nun zur Technik:
    Das Programm EOS Camera Movie Record ist in der Lage den Video-Stream entsprechend dem Codec der Canon Kamera einzulesen... aber...die 40d hat aufgrund des DIGIC-III Prozessors nur einen "komprimierten" Auslesemodus der etwa in dem entspricht, was eine "mittlere "WebCam liefert. Die Auflösung beträgt etwa 11 Bilder, die pro Sekunde aufgenommen werden können. Der Video-Stream ist also komprimiert. Bei der 50d oder 5dMKIII mit DIGIC IV Prozessor kann man bis zu 19 Bilder pro Sekunde unkomprimiert abgreifen, aber nicht mehr in der vollen Auflösung von 4.8x4.8 µm Pixelgröße, sondern mit der 3 fachen Größe etwa mit 14µm. Der Knackpunkt ist der, dass man für hochaufgelöste Planetenaufnahmen erstmal die kleinen Pixel benötigt und zum anderen aber Belichtungszeiten unter 1/25 Sekunde. Genau das liefert noch keine der Canon's.

    LG Peter


  • Claus-Dieter Jahn 22. September 2009, 5:59

    @Peter,
    Du meinst mit kürzerer Belichtungszeit wären noch mehr details sichtbar geworden?
    Inwieweit ich das mit dem Programm beeinflussen kann muß ich noch herausfinden.
    Bilder müßten es aber schon genug sein.
    Die Videos hatten eine Dauer von 60s mt ca1400 Einzelbildern.Beim zerlegen mit Giotto blieben dann ca 850 bei einer Framerate von ca 15F/ps übrig.
    Ich habe auch nochmal an der helligkeit und dem Kontrast geschraubt,da kommen die Details noch besser zum Vorschein.
    Ihr habt schon Recht das es zu hell ist.
    VG Cl.-D.
  • casullpit 22. September 2009, 0:10

    Servus Claus-Dieter,
    freut mich sehr, das Du Dich jetzt doch auch mal am Gasriesen versuchst! :-)
    Ich denke, mit kürzerer Belichtungszeit wärst Du von dem Ergebnis selber überrascht gewesen! :-)
    Es sind nämlich einige Details vorhanden!
    Jupi kommt jedoch sehr "strahlend" auf meinem Monitor daher! :-)
    Man müßte die Auflösung einer DSLR mit der Aufnahmegeschwindigkeit einer DMK verbinden!
    Aber genau darin liegt im Moment noch das Problem bei der Aufnahme per EOS und Co!
    Beim jetzigen Stand der Technik ist die einfache WebCam einer DSLR noch klar überlegen!
    Da kommen einfach noch nicht genug Bilder zusammen in der kurzen Zeit, die zur Verfügung steht!
    Dennoch ist es die Sache wert, dran zu bleiben!
    Wieviel Einzelbilder hast Du hier aufgenommen und wieviel wurden davon überlagert?
    lg,
    Peter



  • Claus-Dieter Jahn 21. September 2009, 21:35

    @Manfred und Norbert,
    wie ich schon geschrieben hatte,das Seeing war furchtbar.
    Es war erst mal nur ein Test ob das mit dem Programm überhaupt funktioniert.
    Mit der Bearbeitung mit Registax muß ich mich auch erst mal einarbeiten.
    Was verdammt schwierig ist sind die Farben.
    Auch mit EOS_Movierecord muß ich noch experimentieren um die optimalen Einstellungen zu finden.
    Ja die Einzelaufnahmen sind auch schon so hell.
    Ich warte jetzt auf den hochstehenden Mond um das ganze noch mal zu testen.:-)
    VG Cl.-D.
  • Norbert Schellhammer 21. September 2009, 16:32

    auf so etwas (neuere Spiegelreflex als Webcam) hab ich schon gewartet.
    Sind die Einzelbilder auch so hell geworden oder ist es erst das Summenbild?
    Stimme dir darin zu, dass es vielversprechend aussieht. Bin auf weitere Bilder gespannt
    vG
    Norbert
  • Manfred Kretschmer 21. September 2009, 11:46

    Hallo
    Fürs erste doch ganz gut. Die Wolkenbänder sind zu sehen. Ich finde aber, er könnte etwas weniger Belichtungszeit vertragen. Die Farben könntest du mit dem Weißabgleich anpassen.
    Interessant was mit einer EOS so geht.
    Lg
    Manni
  • so-photo² 20. September 2009, 23:24

    Na sieht doch schick aus!

    Gesehen hab ich Ihn schon oft aber bisher kein gutes Foto geschafft!

    Gruss
    Stevie