Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

ChrisHiba


Pro Mitglied, Hilchenbach, Siegerland

Mein Beitrag zur MoFi 2018

Darf ich vorstellen (von oben nach unten):
Blutmond
Mars
Fernsehturm Siegen

Mit Ruth E. und he.roFOTO auf MoFi-Jagd am 27.07.2018

Wie so viele andere Hobbyfotografen hatte auch ich große Probleme mit der Schärfe.
Mit dem Autofokus weigerte sich meine Kamera auszulösen, und mit dem manuellen Fokus klappte es auch nur mittelmäßig.

Kommentare 8

Bei diesem Foto wünscht ChrisHiba ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Karl Böttger (kgb51) 30. Juli 2018, 22:04

    Ah, den Fernsehturm hatte ich im Verdacht - sicher war ich mir aber überhaupt nicht. Klasse gefällt mir dein Foto. 
    LG Karl
  • Der Westzipfler 30. Juli 2018, 9:40

    Der Autofokus ist bei solchen Motiven zwecklos! Am besten ist, man fokussiert auf ein anderes Motiv am Horizont und stellt die Schärfe auf unendlich. Eigentlich ganz einfach. ,.-)))

    GlG aus dem Maasland,

    Markus
    • ChrisHiba 30. Juli 2018, 15:24

      Wenn du mir dann noch erklären würdest, wie man im Stockdunkeln den Horizont anvisiert, wärst du mein Held :-D
    • Der Westzipfler 30. Juli 2018, 15:38

      Nicht den Horizont selbst! Ich darf mich noch einmal selber zitieren, Chris: "Am besten ist, man fokussiert auf ein anderes Motiv (!) am Horizont . . .  " bzw. in der Ferne. In Deinem Fall hätten sich der Fernsehturm bzw. die Lichter desselben angeboten. Ich hatte eine ähnliche Aufnahmesituation wie Du, auch mit einem Turm auf dem Höhenrücken . . .  glaub mir, es klappt . . . ,.-))) Da man ja bei solchen Ereignissen in der Regel immer etwas früher vor Ort ist, kann man das Fokussieren auch noch bei Tageslicht/Restlicht vornehmen. Den Autofokus danach ausschalten und die Brennweite nicht mehr verändern. Selbst, wenn Du danach noch Deinen Standort verändern solltest,  fällt das schärfetechnisch bei diesen großen Entfernungen optisch nicht weiter ins Gewicht.
    • Der Westzipfler 30. Juli 2018, 15:41

      Achso, noch was Entscheidendes: Den Stabi (sofern vorhanden!) sollte man natürlich auch unbedingt auf "off" stellen! ,-)))
    • ChrisHiba 30. Juli 2018, 21:11

      Für die nächste MoFi merk ich mir das ;-)
      Und den Stabi hatte ich selbstverständlich ausgeschaltet ;-))
  • Rm Fotografie 29. Juli 2018, 16:18

    cool.mit dem fernsehturm...er wollte auch in die szene und passt doch perfekt...sehr originell !!!

    liebe grüße
    ruthmarie
  • Ruth E. 29. Juli 2018, 13:20

    Mit den Problemen standen wir, wie ich hier in der fc festgestellt habe, ja nicht alleine da!
    Nur gut, dass wir nicht aufgegeben haben! So übel sind unsere Aufnahmen gar nicht!
    Du hast es ja sogar mit Mars und Fernsehturm geschafft!!
    (Mit unserem Schimpfen, Jammern und Fluchen hätten wir glatt den ersten Platz gemacht!)
    LG Ruth

Informationen

Sektion
Ordner Im Siegerland
Views 1.384
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G5
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 8
Brennweite 45.0 mm
ISO 160

Gelobt von