Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Meditation an Ostern

Meditation an Ostern

943 9

Willy Vogelsang


World Mitglied, Münsingen

Meditation an Ostern

Ob die farbige Version dieser Skulptur unsere Gedanken zum Ostergeschehen anregen kann?

Jedenfalls wünsche ich euch allen einen frohen Tag!
Herzlich, WillY

SINN - Bild
SINN - Bild
Willy Vogelsang

Kommentare 9

  • Joachim Irelandeddie 7. August 2012, 10:21

    Sieht interessant aus, da wurde wohl dem Reißverschluss ein Denkmal gesetzt!

    lg irelandeddie
  • S i l v i a ~ W 31. März 2008, 23:02

    das sieht echt gut aus, ein gelungenes motiv hast du da gefunden. die sw version gefällt mir jedoch etwas besser als die farbige hier....

    lg..silvia
  • dyBä 25. März 2008, 16:42

    Deine Aufgabe finde ich wiederum prima. Reissverschluss an Ostern hat für mich nur eine Assoziation, nämlich Walensee und Gotthard.
    Was die Farbe betrifft, finde ich Kunos Aussage gut und schliesse mich ihr an.
    Liebe Grüsse, Trudy
  • Gudrun Raatschen 24. März 2008, 22:40

    Die Farbversion gefällt mir auch sehr gut, aber von der Wirkung her war es in s/w nach meinem Empfinden stärker.
    LG Gudrun
  • Helga Heinz 24. März 2008, 13:49

    Beide Bilder gefallen mir...jedes auf seine Weise.
    Liebe Grüße
    Helga
  • Mia Eichenau 23. März 2008, 17:26

    Die SW-Version finde ich eindeutig besser -
    und den Denkanstoß nehme ich gerne an.

    LG, Mia
  • Norbert Lutzner 23. März 2008, 12:08

    Eine schwierige Aufgabe, die Du uns zu Ostern stellst! ;-).
    Was für österliche Assoziationen könnte die abgebildeten Skulptur denn hervorrufen?? Da muss ich schon heftig in die "Trickkiste des Osterhasen" greifen, aber eine Versuch will ich wagen :-):

    Verbinden wir die Auferstehung zum Beispiel mit dem Begriff der Reproduktion und landen damit in der Gentechnik.

    "Im Zellkern jeder Körperzelle befindet sich wie wir alle wissen, der paarweise angeordnete Chromosomensatz, der genetische Gesamtspeicher aller Informationen, die unser Leben biologisch ausmachen. Im Chromosom befindet sich ein langkettiges Makromolekül von Desoxyribonukleinsäure (DNS o. engl. DNA). Es bildet die bekannte DNA-Doppelhelix, die etwa die Form einer wendelförmig gedrehten Strickleiter hat. Für jedes Lebewesen der 1,6 Mio Arten auf Erden gilt dieses Prinzip, - und das seit Milliarden Jahren - es ist also universell!

    Als nächstes muß erklärt wie diese Informationsmenge immer wieder identisch reproduziert werden kann, und zwar einmal zur Erhaltung der Art innerhalb des Einzelorganismus (bei Bildung neuer Zellen) und bei der Vererbung - zum Anderen zur Vereinheitlichung der Lebensvorgänge innerhalb eines Individuums durch Steuerung über wieder identisch reproduzierte Proteine (sprich: das Auslesen und Benutzen der Informationen).

    Der erste Fall ist denkbar einfach: Stellen wir uns die Doppelhelix als REIßVERSCHLUSS vor, so geschieht bei der Zellteilung, die ja zu 2 neuen Zellen mit 2 neuen Zellkernen und 2 neuen Genomen führt, folgendes: Die Basenpaare öffnen sich wie die Zähne des Reißverschlusses und an jedem Zahn der DNA-Stranges lagert sich sofort aus dem im Zellkern vorhandenen Lager von freien Basen (hier auch: Nukleotid Adenin, Thymin oder Cytosin, Guanin) das entsprechende, komplementäre Nukleotid an. Jeder Reißverschlußstrang hat sich sofort wieder zu einem neuen, vollständigen Reißverschluß ergänzt, der mit dem ursprünglichen identisch ist. Dieser Vorgang ist universell, vom Embryo bis zur Regeneration von Gewebezellen."
    (Auszug aus einem Referat - Gentechnik von Christian Stegmann)

    Und damit wären wir wieder bei Deiner Skulptur und bei Ostern, dem Fest der Auferstehung ;-)))

    Ich hoffe, Du nimmst mir den etwas langatmigen Exkurs fernab der Fotografie nicht gar zu sehr übel und genießt trotzdem ein frohes Osterfest! :-)
    LG Norbert

    p.s. ...ach ja, zur Hauptsache, dem Bild:
    Die s/w-Wersion gefällt mir persönlich auch etwas besser. Vielleicht hättest Du ja auch durch einen etwas "spitzwinkligeren" Aufnahmestandpunkt etwas mehr Dynamik, sprich Diagonalen und so, ins Bild bringen können? So wirkt es zwar sehr symmetrisch, aber auch sehr statisch auf mich ...
  • Anke Viehl 23. März 2008, 11:10

    S/W gefällt mir persönlich besser. Vielen Dank und ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes Osterfest.
    lg
    Anke
  • Arthur Baumgartner 23. März 2008, 10:44

    Gefällt mir besser als die SW-Version. Werde mir die Skulptur beim nächsten Aufenthalt in Brig mal betrachten!
    VG:Arthur