Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Maskenfalter vor MX-10

Maskenfalter vor MX-10

800 4

Michael Niedorf


kostenloses Benutzerkonto, Halberstadt

Maskenfalter vor MX-10

Eine meiner ersten Salwasseraufnahmen mit der Anfängerkamera Sea&Sea MX-10 wo ich mit zufrieden war. Ich wollte einfach mal ein Bild aus Analogen Tagen zeigen. Ist doch garnicht so übel oder ??

Kommentare 4

  • B.Schalke 25. Dezember 2012, 19:28

    Ya Filitheyo ist schön fotogen viele hohe Palmen hübsches Hausriff gleich vor der Tür nettes Personal
    leger natürliche Insel wenn man Luxus nicht unbedingt
    braucht sehr gutes Preisleistungsverhältnis!!
    sehr gutes Büffet
    P.S.dank Dir
  • Olaf Haedicke 15. Dezember 2012, 10:33

    Das Motiv an sich finde ich durchaus gelungen. Würde technisch aber mit heutigen Kameras deutlich besser werden, was man vor ein paar Jahren der Digitaltechnik nie zugetraut hätte. Trotzdem macht immer noch der Fotograf das Bild, die Kamera ist nur das Werkzeug.
    Mit der MX-10 verbindet mich eher eine Hassliebe. Stichwort rechteckige Schwebeteilchen :-)

    Gruss Olaf
  • Reinhard Arndt 11. Dezember 2012, 22:42

    Habe selbst 7 Jahre mit der MX 10 fotografiert und damit erste Erfahrungen UW gemacht. War eine lehrreiche Zeit, und das Teil war für damalige Verhältnisse gar nicht so schlecht. Vor allem konnte man während des Tauchgangs schnell mal das Objektiv wechseln und war so für alle Aufnahmesituationen richtig ausgestattet. Ein Feature, das ich heute manchmal schmerzlich vermisse.
    Dein Foto gefällt mir aber vor allem wegen des großen Schwarms wie man sie heute nicht mehr oft sehen kann.
    LG
    Reinhard
  • Karlheinz Grosch 11. Dezember 2012, 20:07

    zur Erinnerung von einem uralten Menschen:
    analog war damals genauso gut wie die richtig guten Aufnahmen heute und viele Profis haben sich gegen digital aus Qualitätsgründen in den ersten Jahren heftig gewehrt.
    Heute ist digital atemberaubend und viele können im Spitzenbereich als angagierte Amateure/Semiprofis gut mithalten. Die Spitze ist breiter geworden.
    Danke für den kleinen Ausflug in die Vergangenheit mit Deinem hübschen analog Bild.
    Gruss
    Kalle