"Mario und Nette"

"Mario und Nette"

45.661 28

Werner.Jena


Premium (Basic), Jena

"Mario und Nette"

Sind wir nicht alle ein wenig Marionetten…..?
Unser Dasein ein Hauch Theater……?
Sollten wir nicht lieber ehrliche und authentische Charaktere auf dieser Bühne des Lebens sein…..?

Dieses Machwerk hatte ich bereits vor meiner ungewollten Auszeit gebastelt und möchte es nun vorstellen.

Mein Dank geht an die Fotografen rustymermaid und mjranum von der Plattform deviantart !!!!!!
Hier die Links:
Mario
https://www.deviantart.com/art/Wipe-Away-My-Eyes-4-244130047
Nette
https://mjranum-stock.deviantart.com/art/Zentai-Y-2-104163163
Masken
https://www.deviantart.com/art/Mask-stock-3-161296810
https://www.deviantart.com/art/Mask-stock-2-161108389

Dazu kam noch etwas Kleinkram aus meinem Fundus, ein Hauch Kreativität und etwas Zeit.

Für diejenigen die nicht alle Links durchklicken wollen, hier noch eine Collage zum Bild:

Collage zu "Mario und Nette"
Collage zu "Mario und Nette"
Werner.Jena


Sehr gerne überlasse ich weitergehende Interpretationen meinen Freunden und Besuchern.
Auch zu dieser Arbeit nehme ich sehr gerne wieder konstruktive Kritik und wenn verdient, auch etwas Lob entgegen.

Kommentare 28

  • Misme 9. Juli 2019, 15:02

    Mario und Nette, lieben Etikette.
    Von sorgsam´ Ton und Strippenzug
    Bekommen beide nie genug.
    Und auch das werte Publikum
    Schaut sich nach beiden gerne um,
    Die "kleinen Menschlein" auf der Bühne,
    Erzählen uns von Schuld und Sühne
    Und was der Menschheit so geschieht,
    Die  Ach und Weh und Freude sieht.
    Fäden, Drähte, Pendelei,
    Niemals fühlen sie sich frei,
    Wenn Schwerkraft soll bezwungen werden
    Kein Schauspieler bringt das auf Erden
    Nur Marionetten Wege finden,
    Schwerkraft leicht zu überwinden.
    Heinrich von Kleist und Theo´ Storm,
    Von Puppenkunst beschwingt enorm.
    Wenn Mensch aus Mensch Marionette macht,
    Hat er nur an die Macht gedacht,
    Will Strippen zieh´n und mächtig sein,
    Macht jeden nach Belieben ein,
    Lässt Puppen tanzen nach Plaisir,
    Macht Strohfrau, Strohmann schnell aus Dir,
    Setzt Dich als nützlich´ Werkzeug ein,
    Sollst Knecht ihm, niemals Herr Dir sein,
    Kontrolle und gottgleiche Macht,
    Ihm Freude und Dir Trübsal bracht.
    Jedoch mit zarter Lebenskunst
    Mario und Nette erweisen Gunst
    Und führ´n im feinem Fädenspiel
    In Seelenlandschaften gar viel.
    Erkennst in ihnen Lebensglück,
    Beim Anschaun kommt´s zu Dir zurück,
    Die holzgeschnitzte Marionett´,
    Dein Leben spielt - schonend adrett. :)
    LG Misme
  • ALLWO 10. März 2019, 19:34

    Danke lieber Werner
    Idee .. Motiv .. Licht und Deine eindrucksvolle Umsetzung
    ergeben ein ganz wundervolles Ganzes .. was ich nur mit
    großer Freude betrachten kann .. schreibt Dir der Wolfgang
  • sARTorio anna-dora 15. Juli 2018, 10:39

    Eine wundervolle Fotoarbeit zum Nachdenken, lieber Werner, ein Thema, das auch mir sehr am Herzen liegt!
    Mit herzlichen Grüssen. Anna-Dora
  • Andreas Krieter 26. Mai 2018, 19:24

    Beeindruckende Arbeiten die Du hier zeigst, kann hie nicht viel mitreden da Composing nicht mein Gebiet ist, aber trotzdem gerne anschaue ;-)
    Viele Grüße von Andreas
  • mincki 19. April 2018, 16:38

    Da sieht man doch mal wieder, wie selten ich in letzter Zeit in der fc aktiv war.
    Ich habe deine 3 letzten Werke noch gar nicht bewundert und meinen Respekt und Erstaunen darbieten können.
    Ich finde die Lichtsetzung und deren, dabei entstandene Stimmung einfach genial.
    Die großen Köpfe erinnern mich auch an Sandskulpturen, welche du bestens vereint hast.
    Zwar erschrecken mich die Maskerade der beiden Marionetten ein wenig, aber du hattest ja schon immer einen Drang zum Dramatischen.
    Für mich ein rundum gelungenes Werk.
    Tschüss
    Sabine
  • Rolweber 5. April 2018, 8:49

    Idee und Kreativität, die hast Du Werner, deshalb werden solche Arbeiten von Dir bestens gezeigt !!!!!!!!!
    lg Rolf
  • Dark Side_1 3. April 2018, 22:49

    ....EXCELLENT.....
    vg Rainer
  • Charly Charity 3. April 2018, 21:02

    Eine super Arbeit und ein nettes Pärchen!
    Ja ... authentisch sein ist sinnerfüllt!
    Doch erst wenn wir die Marionette
    in uns erkennen, sind wir
    diejenigen, die die Fäden ziehen;
    folgend den Gesetzmäßigkeiten unserer
    wahren Natur!
    lg Dagmar
  • Klaus Knackstedt 31. März 2018, 13:45

    Wirklich wie eine große Kulisse für eine Bühne und das dazu passend Stück. Marionetten sind wir doch mittlerweile schon längst bei der Reizüberflutung, den so "tiefgründigen Mitteilungen", den unüberschaubaren Empfehlungen. Auch wenn man dagegen anstemmt, auch wenn man sich abschirmt, es ist ein Kampf und Krampf.
    Über Deine Arbeit kommen schon Impulse, mal wieder nach zu denken.
    Wenn die Impulse dann so klasse angestoßen werden, dann bleiben sie auch auf Grund der Erinnerung länger in der Wirkung.
    Tolle Arbeit, die Du wieder perfekt gestaltet hast. Kompliment.
    Gruß
    Klaus
  • Rita340 25. März 2018, 14:47

    Künstlerisch ein geniales Fotowerk. MIt Liebe und Sachkenntnis erstellt. So kommt dein Werk jedenfalls bei mir an. Mir fehlen immer die Wort, die dir bei deinen Anmerkungen nur so aus den Tasten fließen zu scheinen. Ich bin da wesentlich kürzer getrickt :-)
    Gerne würde ich mich auf dem Gebiet des Composings beteiligen aber mir fehlt einfach die Fantasie die dir zufließen zu scheint. Gerade deshalb bewundere ich immer wieder Könner wie du einer bist.
    LG Rita
  • Georges Vermeulen 23. März 2018, 19:02

    Klasse, gefällt mir sehr gut..

    LG Georges
  • manfred.art 23. März 2018, 16:50

    ja, lieber freund, mit sicherheit ist es der richtige weg, so wie du schreibst, aber... das leben hat jedoch seinen eigenen gesetze, wir müssen uns dem fügen, wunderbare arbeit, meisterhaft die kombi... beeindruckend, dir alles gute weiterhin, freue mich, du bist wieder dabei, bis bald gglg manfred
  • Mémécassel 17. März 2018, 19:33

    Dein Spiel mit Licht und Schatten ist Dir ausgezeichnet gelungen. Eine meisterliche Arbeit von der ich beeindruckt bin.
    LG Mémé
  • Cecile 17. März 2018, 13:06

    Wie schön, daß du wieder da bist, lieber Werner !!!!!!!!!!!!!!!
    Diese Arbeit habe ich mir jetzt sehr sehr lange angeschaut und komme aus dem Staunen nicht heraus. Grandios die Idee und Umsetzung, bei der du es wieder mal verstanden hast, den Betrachter in eine andere Welt mitzunehmen und den Gedanken in vielfältiger Weise freien Lauf zu lassen.
    So wie z.B. die Interpretation von Hans-Peter.
    Sehr schön und auch gut das Licht- und Schattenspiel auf der "Großen Bühne" und die Szene an sich natürlich auch.
    Ein ganz großes Kompliment wieder an dich - und mach' weiter so.
    Liebe Grüße zu dir und ein schönes Wochenende,
    Elfi C.
  • Joachim Haak 17. März 2018, 11:01

    sehr gute Arbeit
    LG Jo