Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.023 25

Mara T.


World Mitglied, Kassel

Maramenta

Hab mir eine kleine Persiflage auf die 12. Documenta 2007 in Kassel erlaubt.
(Damit es keinen Ärger gibt, habe ich die Weltkunstausstellung kurzerhand umbenannt)

Man nehme:
eine defekte Kamera,
gehe dann ins Gewächshaus, den botanischen Garten oder notfalls auch ins eigene Blumenbeet,
mache dann ein paar unscharfe Blümschenbilder,
vergrössere sie solange auf Plakatmaße bis die Rasterung erkennbar ist,
stecke sie schließlich in einen großen Rahmen
und schon hat man ein paar schöne Documentaplakate.

Im Ernst:
In 70 Städten Deutschlands sollen 18.000 unscharfe Blümchenplakate Werbung für die Weltkunstausstellung Dokumenta 12 machen.
Der künstlerische Leiter Roger M. Buergel erklärte dazu, das Motiv Blume mache einmal mehr klar, dass sich Schönheit und Dauer nicht vertragen und dass auch die Documenta nur 100 Tage bleiben kann.
[Die Documenta findet alle fünf Jahre in Kassel statt. Die erste Documenta wurde 1955 veranstaltet und geht auf die Initiative von Arnold Bode zurück. Die aktuelle wird vom 16. Juni bis zum 23. September 2007 stattfinden]

Die Originalplakate gibt es hier zu sehen:
http://www.documenta12blog.de/?p=166


Seht Ihr ... wusste ich's doch immer ....
entgegen der Meinung aller Miesmacher haben es Blümchen auf die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst geschafft
:-))))))) ... *garnichtbreitgenuggrinsenkann*

Kommentare 25