Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
...manchmal wollen wir nur spielen...

...manchmal wollen wir nur spielen...

3.035 32

Thomas Göttfert


Free Mitglied, Dietenhofen

...manchmal wollen wir nur spielen...

DLK 23/12 der FF-Dietenhofen
Die Aufgabe einer Drehleiter ist primär die Menschenrettung. Dabei ist eine Rettungshöhe von 23m möglich, wobei dann der Abstand zum Gebäude (die Ausladung) 12m beträgt. Weiterhin kann mit der Drehleiter eine Brandbekämpfung "von oben" durchgeführt werden. Mit einer speziellen Vorrichtung ist es möglich eine Krankentrage aufzunehmen und so einem Patienten den Transport durchs Treppenhaus zu ersparen.
An die Spitze der Drehleiter wird in der Regel ein Korb eingehängt, der ein sicheres Arbeiten des Personals ermöglicht. Auch von diesem Korb aus kann die Leiter gesteuert werden. In ihm ist Platz für 2 Personen.
Häufig wird die Drehleiter auch als Lichtgiraffe verwendet. Dazu ist es möglich zwei 2000W-Scheinwerfer am Korb zu installieren und dann eine Einsatzstelle auszuleuchten. Diese Methode hat sich bei Verkehrsunfällen in der Nacht schon häufig bewährt, weil man auf diese Weise eine grossflächige und blendfrei Ausleuchtung erhält.
Die Beladung der Drehleiter beschränkt sich auf das notwendigste: 2 Atemschutzgeräte für die Bendienmanschaft, ein Wenderohr (Wasserwerfer für den Korbbetrieb), 2 Motorsägen und ein Stromerzeuger.

Infotext von der Homepage der FF-Dietenhofen

Aufgenommen mit einer Konica Minolta A200 im Anschluß an eine Feuerwehrübung der FF-Dietenhofen.

Allen Kameradinnen und Kameraden an dieser Stelle mal stets gutes Gelingen und gesunde Rückkehr von den Einsätzen und Übungen.

Danke, Thomas :)

Kommentare 32

  • Folke Olesen 6. Mai 2016, 17:27

    Sieht stark aus von da oben. Interessant auch deine Beschreibung dazu,
    Gruß Folke

    ... leider fehlen solch schöne Rettungsgeräte, wenn uns in der Namibwüste mal etwas daneben geht
    Aussicht vom Arbeitsplatz
    Aussicht vom Arbeitsplatz
    Folke Olesen
  • Emmy14 1. Oktober 2014, 11:15

    Das ist schwindelerregend!! Großartig die Höhe dargestellt!!
    Dieses Foto veranlasst mich mein größtes Respekt auszusprechen an die Feuerwehr. Die Hitze auszuhalten in der schweren Ausrüstung, die Dramatik, einen kühlen Kopf zu bewahren, gegen Erschöpfung kämpfen, retten...Ich habe das alles erlebt, als vor ein paar Jahren zwei Nachbarhäuser bis auf die Grundmauern abbranten. Die Arbeit der Feuerwehren - Respekt.
    Vielen Dank für´s Zeigen, es ist unglaublich!
    sonniger Gruß
    Emmy
  • Julia Fr. 3. Juli 2010, 0:54

    voll cool gemacht :)
  • sportline105 7. März 2010, 0:45

    und schon wieder ein fotograf, der hoch hinaus wollte =D
  • Georg Dirks 7. Februar 2010, 21:34

    Die Drehleiter DLK 23/12 CC bringt es bei gesamter Ausfahrt und steilster Aufstellung auf 32m Höhe !
    Die Typenbezeichnung 23/12 sagt:
    Wenn die Leiter ganz ausgefahren ist und eine Auslage von 12m hat, erreicht sie noch eine Höhe von 23m.
    Das entspricht etwa einen Aufstellungswinkel von 62,5°.
    Die CC - Steuerung überwacht die Belastung.

    mfg
    Georg Dirks Hfm A&E Abt.
    Brandschutzbeauftragter und Sifa.
  • Andreas Lem 30. Juni 2009, 20:21

    Was für ein Blick, das Auto wirkt gar nicht mal so groß da unten ... . Doch, sowas ist interessant, und auch sehenswert.
    Gruß Andreas
  • Thomas Göttfert 21. April 2009, 16:22

    Hallo Wilhelm:

    Ganz so unrecht hast Du da gar nicht. Das war tatsächlich oft so und passiert auch noch heute.
    Deshalb ist ja Ausbildung so wichtig. Denn eine Fassade oder ein Dach ertränken gelingt jedem mit genug Wasser.
    Entscheidend ist heute der Erstangriff, der direkt dort gegen einen Brand vorgeht, wo er entsteht.
    Das erfordert aber eben ein Höchstmaß an Disziplin, Ausbildung und treffen der richtigen Entscheidungen.
    Danke Dir.

    thomas :)
  • Holger Sander 16. April 2009, 14:14

    verdammt - ich will auch so ein Stativ!!!
  • Dirk The Beaver 28. März 2009, 11:24

    Geile Perspektive...! - Kompliment!

    Boah, würd ich ko****, wenn ich da hoch müßte... *lol*

    LG, Dirk
  • Ingo Alms 28. März 2009, 10:58

    Dein Bild ist es auch Wert soviel Klicks zu haben, einfach perfekt.

    LG
    Ingo
  • H.E.M 2. März 2009, 20:20

    Hallo Thomas, das ist ja mal eine ganz außergewöhnliche Perspektive aus der Du ein Hammerfoto geschossen hast. Mein Kompliment zu dieser hervorragenden Arbeit.
    Gruß Hardy
    The rise of the silver ballon
    The rise of the silver ballon
    H.E.M
  • I arkadas I 27. Februar 2009, 22:03

    von da würd ich auch mal gerne nen foto machen. geil die perspektive.. und wenn ich dann noch nen model hätt. was da mitmacht. das wärs dann. ;))
    .lg
  • bbe 22. Februar 2009, 20:49

    sieht gut aus :-), aber ich weiß schon warum ich sani war ... Zur feurewehrfrau fehlt mir die Schwindelfreiheit :-)))
    vg
    Britta
  • Günther Pribitzer 21. Februar 2009, 20:57

    echt stark,super scharf ,lg Pri
  • D. Fischer 18. Februar 2009, 9:58

    So richtig interessant wirds doch erst auf halbem Weg vom Korb zum Boden ;-)

    Drehleiter einmal anders ...
    Drehleiter einmal anders ...
    D. Fischer


    Schönes Foto, interessanter Text