Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Man sieht den Baum vor lauter Wald nicht

Man sieht den Baum vor lauter Wald nicht

172 0

shadowmaster


Free Mitglied, Mondorf

Man sieht den Baum vor lauter Wald nicht

die Kunst, mit einem Fisheye trotzdem interessante Bilder zu machen, besteht darin, gerade Linien im bild am besten von den Rändern zur Bildmitte laufen zu lassen. Im Wald fotographiert man also in den Zenitz, dann sind die Bäume gerade und man hat trotzdem einen panoramischen Eindruck.

Landschaftsbilder wiederum sollten keine Bäume oder gerade "Artefakte" wie Telegraphenleitungen, Straßen oder Wege haben, auch einzelne Bäume stören dann ein wenig - perspektivisch verzerrt ist ok, aber krumm (jedenfalls meiner Meinung nach) nicht.

Das Samyang Objektiv (2nd edition, das mit dem roten Ring) ist von der Abbildungsleitstung zwar nicht 100% perfekt, aber für ca. 250 Euro ist es überraschend kontraststark und zeigt auch nur sehr geringe chromatische Abberationen (Farbränder) bei harten Übergängen... und erlaubt einem, ein "halbes" Panorama mit einem einzigen Foto festzuhalten.

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 172
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-50
Objektiv A Series Lens
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 8.0 mm
ISO 200