Petrosilius Krallemann


kostenloses Benutzerkonto

mal was aufnehmen

Obiges Foto zeigt eine ISANA Schlaggitarre aus den 50ern. Natürlich von Sandners Josef aus Bad Nauheim.
Mit solch einer Gitarre ist auch Elvis in den späten 50ern aufgetreten.


Ihr Auftritt
Ihr Auftritt
Petrosilius Krallemann
gedankenverloren
gedankenverloren
Petrosilius Krallemann

Kommentare 7

  • werner weis 26. Dezember 2015, 12:18



    das Gitarrenspiel wird nicht ganz zur Nebensache
  • Intruder 2 28. April 2013, 18:42

    Tine in Aktion!
    Sehr guter Schnitt und Dynamik.
    Gefällt mir sehr gut.
    LG Volker
  • cattymccat 14. Juli 2012, 14:10

    Ich finds klasse, rockt doch!
    VG Christian
  • Petrosilius Krallemann 14. Juli 2012, 12:29

    Hier wurde eine Nutzerin die 2 Accounts hatte, aus mir leider völlig unererklärlichen Gründen gelöscht, was *ich* sehr sehr schade finde!
  • Petrosilius Krallemann 20. April 2012, 9:29

    Lucy,
    an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für Deine Mühen, die Du in die Bearbeitung dieses Fotos gesteckt hast.

    Für mich ist es geradezu beneidenswert, wenn ich jemanden sehe, der so gut mit einem Bearbeitungsprogramm umgehen kann, was mir leider versagt ist. Meine Synapsen wollen da einfach nicht mitspielen. Schade...

    Gut, Pickel, Leberflecke etc. kann sogar ich wegstempeln, wenn ich denn wollte. Aber da streiten ach zwei Seelen in meiner Brust. Sie gehören doch zum Menschen dazu, weshalb ich sie meistens dort lasse wo sie sind. Ich tu mich da recht schwer einen Menschen zu verändern, auch wenn ich diesen Teil der Retusche zumindest grundsätzlich beherrsche. Hat aber auch was mit meinem Geschmack zu tun, denn ich hätte z.B. nicht das geringste Problem eine Tätowierung zu entfernen, weil ich die nämlich in aller Regel überhaupt nicht mag.

    Zum Weichzeichner:
    Ja den gibt es. Und das hast Du hier sehr moderat eingesetzt. Gefällt mir. Ich habe jedoch keine Ahnung wie man diesen Weichzeichner so richtig einsetzt, bedient. Wie zeichne ich z.B. die unbedeckten Arme weich und das Kleidungsstück nicht? Wenn jetzt als Antwort irgendwas mit Ebenen kommt: Vergiß sie. Kann ich defintiv null mit umgehen. Null. Traurig aber wahr...

    Für die weiße Linie im Dekolleté, die Krähenfüsse und die Botoxfältchen gilt vermutlich das Gleiche wie zuvor beschrieben. Habe da nicht den blassesten Dunst einer Ahnung wie man das sinnvoll macht. Und für die Aufhellung des Auges bzw. den Bereich darunter sieht es vermutlich genauso aus. Es ist mir nicht möglich, mental, einen Bereich auszuwählen und nur den dann zu bearbeiten. Ebenen, einstellen, maskieren, radieren etc. pp. Alles Dinge die sich mir nicht erschließen.

    Ich habe das mehrfach versucht, aber mittlerweile aufgegeben. Es nützt nichts Dingen hinterher zu rennen, die eben unerreichbar sind. Ich habe z.B. auch mal 12 Jahre Geige gespielt. War auch im Schulorchester und so, habe das dann aber letztlich wegen totaler Talentlosigkeit aufgegeben. Ließ und lasse mich, das gebe ich zu, aber auch von anderen, die da deutlich mehr konnten und können, insofern beeinflussen, als das ich das natürlich auch gern können wollte, und es eigentlich auch können müßte, denn schließlich lebe ich nicht auf einem Baum, bin gelegentlich sogar ein wenig pfiffig, aber wenn mir dann die Dinge nicht wenigstens so gut gelingen wie denen, die das aus meiner Sicht besser können, dann, ja dann lasse ich es. Die grundsätzliche Freude am knipsen lasse ich mir dadurch letztlich aber nicht nehmen.

    Männer und Oberweiten:
    Lucy, Du solltest nicht alle über einen Kamm scheren. Ich glaube, daß jede Körbchengröße ihre männlichen Liebhaber hat. A genauso wie DD oder auch E oder was weiß ich. Ich muß allerdings zugeben, daß ich gegen C nichts einzuwenden hätte...

    Ja ja, da hats irgendwelche Filter, mit denen man die "Kugeln" größer oder kleiner machen kann. oder mal eben 30 Kilo Übergewicht wegzaubern kann. Ich weiß, daß es sie gibt diese Filter, ich hab die auch in meinem Programm, allein deren richtige Anwendung bleibt mir ein Rätsel...

    Vermutlich ist es der gleiche Filter, der auch Orangenhaut und Muskeln entsprechend verschwinden bzw. verstärken kann.

    Ich nutze photoshop elements. Und damit kann alles, was Du hier so eindrucksvoll zeigst, gemacht werden, wenn, ja wenn man weiß wie es geht. Ich weiß das nicht... Will nicht in meinen Kopf.

    Den in PSE ebenfalls enthaltenen "Organizer" allerdings, also das Tool zur Verwaltung von Fotos, auch sehr großer Mengen, das, äh, ja, nach der ganzen Jammerei muß ich das ja auch mal sagen, den kann ich wirklich sehr gut bedienen. Den liebe ich nachgerade. Allein dieser Organizer ist mir den gesamten Preis von PSE wert.

    Und das eigentliche Bearbeitungstool in PSE kann alles das, was Du hier so vorstellst, und vermutlich noch viel mehr. Ich beschränke mich da auf die voll destruktive Bearbeitung, also nix mit Ebenen und so. Mal einen Beschnitt, Tonwertkorrektur, Kontrast, Farbsättigung, und das war es dann im großen und ganzen. Selbst den "USM" Filter nutze ich, aber wie man den genau einstellt weiß ich schon nicht mehr...

    Und für s/w nutze ich dann die vorgegebenen Presets. Keine Ahnung, was hier die Einstellungen für blau und rot machen...

    Na ja, falls es Dich mal hier in die Gegend verschlägt und Du den Drang verspürst, einen hoffnungslosen Fall zu "bearbeiten", dann tu Dir keinen Zwang an. Würde mich freuen!

    So, und jetzt laß Dich nicht unterkriegen und so!

    Viele Grüße vom Krallemann
  • Ralf Nobes 1. April 2012, 18:39

    Mir gefällt das Bild auch sehr gut ohne Hautretusche, das ist doch (zumindest für mich) keine Beautyaufnahme sondern das Portrait einer Frau in ihrem Element. Gefällt mir sehr gut.

    LG Ralf
  • Petrosilius Krallemann 30. März 2012, 16:52

    Danke Fanta Sambesi für die Anmerkung.

    Also - über den Rahmen kann man ja durchaus nachdenken.

    Und zur Gretchenfrage:
    Ob die Haut perfektioniert werden "soll" kann ich Dir nichtmal beantworten. Könnte man wohl, oder?
    Und damit komme ich auch gleich zu Deiner letzten Doppelfrage: Ich habe datüber nachgedacht. Ja. Allerdings ohne Ergebnis, denn ich wüßte gar nicht wie das geht. So von Hautretouche und Ebenen etc. pp. habe ich in etwa soviel Ahnung wie ein Hahn vom Eierlegen. Ich kann das leider nicht und irgendwie fehlt mir dazu auch das Verständnis. Das ist einerseits zwar schade, aber ich habe mich mittlerweile zähneknischend damit abgefunden.

    Ng. vom 11.11.2013:
    Der User "Fanta Sambesi" ist hier wohl nicht mehr aktiv, und seine Beiträge wurden gelöscht. Vor diesem Hintergrund darf ich um Entschuldigung für die teilweise zusammenhanglosen Kommentare bitten.

Informationen

Sektion
Ordner Weibleins Portraits
Views 12.948
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera FinePix S5Pro
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---

Gelobt von