Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
380 11

Lalita.


Free Mitglied

Mai 1994

So kannte ich die Frauenkirche in meiner Kindheit. Schön, dass sie wieder aufgebaut wurde.

Kommentare 11

  • Tilo Watzke 13. Mai 2013, 23:31

    Solche Zeitdokumente von Dreden sehe ich immer wieder gern. Schön, daß Du es hier zeigst. Obwohl ich erst seit 2 Jahren in Dresden wohne, habe ich schon immer eine enge Verbindung zu Dresden und habe auch sehr den Wiederaufbau der Frauenkirche verfolgt. Man vergißt schnell, wie es dort mal aussah und wie leer vor allem ringsum.
    LG Tilo
  • jbd68 5. Januar 2013, 18:42

    interessantes Dokument
  • Steffen°Conrad 25. Oktober 2012, 10:38

    Den Anblick der Ruine kenn ich auch noch-
    von Dresdenbesuchen zu Ostzeiten.
    Ich persönlich hätte die Ruine als Mahnmal stehen lassen-
    damit auch die "anderen" ein schlechtes Gewissen behalten, die DD in Schutt und Asche gelegt haben,
    auch wenn der Krieg 39 in Deutschland angezettelt wurde..
    vgsteffen
  • Miss.Erfolg 21. Oktober 2012, 17:09

    Es ist wirklich beeindruckend, was aus daraus geworden ist-Dank unermüdlicher Arbeit und auch Spenden.
    Ein gutes Zeitdokument.
  • Lalita. 20. Oktober 2012, 9:06

    Ja, der Wiederaufbau begann ja 1994, deshalb stehen also die Kräne dort... Beeindruckend ist, dass die Kosten für den Wiederaufbau zum Großteil durch private Spendengelder gedeckt wurden. Die Wiedereröffnung war ein sehr bewegendes Ereignes, bei welchem viele ältere Dresdner, auch meine Eltern, Tränen in den Augen hatten.
  • Eve 20. Oktober 2012, 0:18

    Ja Lalita, auch mir als "Nordlicht" ist es auch noch so in Erinnerung, dass es hieß, die Ruine der Frauenkirche sollte als Mahnmal dienen. In Wirklichkeit ging es um etwas ganz Anderes.
    Aber auch das ist mittlerweile zum Glück Geschichte.
    LG Eve
  • Floh Schulz 19. Oktober 2012, 23:01

    Ich muss noch mal fragen: Die Kräne künden bereits vom Wiederaufbau, oder?
    Wenn ja ist's schon beeindruckend, wie viel Zeit das Bauvorhaben in Anspruch nahm. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe fand die Eröffnung um 2005 statt.
  • Sindbad48 19. Oktober 2012, 22:48

    ... ich glaube, dieses Foto hat echten Seltenheitswert. Schön, dass Du es zeigst ... zum Vergleich quasi ...

    *LG, Frank*
  • Lalita. 19. Oktober 2012, 22:41

    Wir mussten als Schulklasse vorbeitraben und uns anhören, dass dieser Steinhaufen immer so liegen bleiben wird, als Mahnmal für den Frieden oder so.
    So wichtig das mit dem Frieden natürlich ist, ich bin trotzdem froh, dass aus der Ruine wieder so etwas Schönes geschaffen wurde.
  • Toni.27 19. Oktober 2012, 22:34

    aus dem einst großen Steinhaufen ist echt wieder etwas geworden ..schon faszinierend
  • Floh Schulz 19. Oktober 2012, 22:20

    Oh, faszinierend! Ich bin mal so frech und werde mir eine Sicherheitskopie auf meinem Rechner ablegen :-)

    VG Floh

Informationen

Sektion
Ordner Alles andere
Klicks 380
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera MP520 series
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---