Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Märzfliege mit Fliegentöter

Märzfliege mit Fliegentöter

290 1

IngoR


Pro Mitglied

Märzfliege mit Fliegentöter

Fliegentöter:

Der Fliegentöter (Entomophthora muscae, früher Empusa muscae) ist eine Pilzart aus der Ordnung der Fliegentöterpilzartigen (Entomophthorales). Er ist ein Krankheitserreger, der unter anderem die in Mitteleuropa heimische Stubenfliege (Musca domestica) befällt.

Befallene Fliegen weisen einen aufgedunsenen Hinterleib auf, der nach dem Hervorbrechen der Pilzfruchtkörper verschimmelt wirkt. Meist bildet sich um tote Fliegen herum auch ein weißlicher Hof aus Pilzsporen.

Kurz vor ihrem Tod landet die Fliege auf einer Oberfläche und krabbelt auf den höchstmöglichen Punkt. Das Abdomen (Hinterleib) schwillt stark an, die Beine und Flügel werden gespreizt. Durch die starke Schwellung des Abdomens ergibt sich ein klassisches Streifenmuster. Etwa ein bis zwei Stunden nach dem Tod der Fliegen werden die primären Konidien durch hohen Zellinnendruck aus der Fliege herausgeschleudert.

Das stark angeschwollene Abdomen ist für andere Fliegen sehr attraktiv. Die gesunden Fliegen werden sogar von toten infizierten Fliegen stärker angezogen als von lebenden gesunden (Übernormalität) und begatten diese, wobei sie sich infizieren.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegent%C3%B6ter

Kommentare 1

  • Volkmar Nix 17. September 2013, 23:14

    Habe schon öfter vom Fliegentöter gelesen, ihn aber noch nie gesehen - hochinteressante Dokumentation - bestens gezeigt!

    Liebe Grüße
    Volkmar

Informationen

Sektion
Ordner Insekten
Views 290
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 105.0 mm
ISO 560