Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Madagaskar-Kaiser-Spinner (Antherina suraka suraka) - Männchen

Madagaskar-Kaiser-Spinner (Antherina suraka suraka) - Männchen

2.042 18

Claudia Pelzer


World Mitglied, Hessen

Madagaskar-Kaiser-Spinner (Antherina suraka suraka) - Männchen

Dieser schöne Nachtfalter wird auch 'Kampfmotte' genannt. Vielleicht, weil er, wenn er sich bedroht fühlt, seine Flügel mit den Augenflecken aufstellt und sich leicht hin und her bewegt. Die dadurch entstehende Schrecksekunde bei seinen Fressfeinden nutzt der Falter um sich aufzuwärmen und, mit etwas Glück, wegzufliegen.
Der Falter ist Handteller groß und wunderschön. Auch ihn habe ich liebevoll aufgepäppelt. Macro-Jones67 hatte mir einige, fürchterlich verfressene Raupen geschenkt. Normalerweise nehme ich ja nur Schmetterlinge, die ich nach der Aufzucht in die Freiheit entlassen kann, aber bei diesem schönen Tier habe ich eine Ausnahme gemacht. Die Falter nehmen keine Nahrung zu sich und sterben nach der Paarung.

02.Oct.2013

In welche Sektion stellt man eigentlich Zuchtschmetterlinge ein???
Ich habe ihn jetzt trotzdem unter 'Wildlife' eingestellt, weil er ziemlich wild war und ich ihm für die Aufnahme auf eine Streuobstwiese mitgenommen habe ;o)))

Kommentare 18

  • Yvonne Späne 14. Februar 2014, 19:00

    Sehr schönes Bild von Antherina suraka - ich vermute mal, Du hast den Namen "Kampfmotte" von meinem Bild (ist inzwischen nicht mehr in meinem Portfolio, aber es geistert noch im Internet herum). Nur um das richtig zu stellen, bevor sich hier ein falscher Name verbreitet: "Kampfmotte" ist ein Bildtitel und hat nichts mit dem Schmetterlingsnamen zu tun - der heißt einfach nur Madagaskar-Kaiserspinner. Ist aber witzig mal zu sehen wie schnell eine Art einen neuen Namen weg hat -lol.

    LG

    Yvonne
  • Jörg Uhlemann 17. Dezember 2013, 22:09

    Den hab ich noch nie gesehen, was für eine Schönheit.
    Eine absolut exzellente Aufnahme.+++

    VG Jörg
  • Anita Mair 16. Dezember 2013, 11:17

    Ein KLASSE Makro.*****
    LG Anita.
  • Claudia Pelzer 10. Dezember 2013, 19:36

    @Stefan
    Nein, im Gegenteil. Das Kerlchen war so munter, dass er mir wirklich einmal entwischt ist. Ab über den Zaun einer Schafweide und in einen Apfelbaum. zum Glück war der Zaun niedrig und ohne Strom und der Falter saß auch in erreichbarer Höhe. So konnte ich ihn wieder einsammeln. Auf heimische Wiesen gehört er wahrlich nicht.
    LG Claudia
  • Stefan Crass 9. Dezember 2013, 19:24

    HANDTELLER-groß !?!? :-O
    Daher kommt der Name "Kampfmotte" ;-)
    Mit sowas wollte ich mich auch nicht anlegen !
    Aber trotzdem ein wunderschönes Tier. Wie hast du das gemacht ? Ihn mit auf die Streuobstwiese zu nehmen, ohne das er abhaut ? Oder hatte er schon seine Hungerkur hinter sich und war...... du weist schon was ich meine ?

    Gruß Stefan
  • Daniela Boehm 7. Dezember 2013, 1:15

    Hübsch die hatte ich auch mal :) sind ja nicht schwer zu züchten ... LG Dani
  • Claudia Pelzer 6. Dezember 2013, 17:30

    @Norbert - Die 'Lichtreflexe' hat der Schmetterling in den 'Augen' um die Augen eines Tieres täuschend echt zu imitieren. So verschreckt er seine Fressfeinde noch wirkungsvoller.

    @Maren - Ich habe die Tiere auch lieber in freier Natur und ich werde sicherlich nicht noch einmal Raupen großziehen, die nicht in unsere Gegend gehören.
    Bei heimischen Arten denke ich aber, dass ich durch die Aufzucht in unserer Gegend selten gewordener Falter, der Population helfe, sich zu erholen. Wenn ich dann auch noch Raupen aus einem anderen Genpool mitnehme, ist es eine sehr gute Sache für die ansässige, oftmals isolierte Population.
  • C1000D-Norbert 6. Dezember 2013, 13:11

    Wie immer ein tolles Bild.
    Hier finde ich es toll, auch weil es mir noch nie bei einem "Schmetterling" aufgefallen ist, dass die Flecken auf den Flügeln Lichtreflexe haben.
    Liebe Grüße
    Norbert
  • Maren Arndt 6. Dezember 2013, 10:33

    Ich steh da einfach nicht drauf - Natur soll Natur bleiben.
    Und wenn - dann geh ich in ein Schmetterlingshaus .
    Auch wenn ich selbst das eigentlich nicht gut heoisse (ebenso wie Flippershows etc.
    Ich weiss, ich ändere die Welt nicht mehr, aber im Kleinen in meinem Garten ;-)

    Gruß
    Maren
  • Helmut Diekmann 6. Dezember 2013, 10:12

    Das ist wirklich ein wunderschöner Schmetterling, Claudia! Die Farben sind einfach herrlich. Tja, zur Sektion Schmetterlinge gelangt man nur über Wildlife. Dass man die auch züchten kann, ist in der fc nicht vorgesehen;o)) Liebe Grüße, Helmut
  • Clemens Kuytz 6. Dezember 2013, 7:33

    Ein wirklich wunderschöner Falter.KLASSE Makro
    lg clem
  • Eifelpixel 6. Dezember 2013, 7:08

    Sieht sehr beeindruckend aus,
    Falter und Bild gefallen mir gut.
    Einen früher morgentlichen Gruß Joachim
  • Naturphotographie - Heike Lorbeer 5. Dezember 2013, 21:33

    Der ist einfach traumhaft schön! Schade, das es meine beiden Raupen nicht überlebt haben :o(.
    Du hast ihn wunderbar fotografiert.
    LG Heike
  • igna78-photography 5. Dezember 2013, 20:44

    Sehr schöne Aufnahme, tolle Farben!

    Lg Gregor (igna78)
  • Doris K 5. Dezember 2013, 20:41

    die augenflecken finde ich besonders schön, durch die vermeintlichen reflexe in den "augen" wirken diese sehr plastisch.

    ja, haustiersektion bietet sich doch an, schließlich hast du ihn verköstigt!
    lg do

Informationen

Sektion
Ordner Schmetterlinge
Views 2.042
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A99V
Objektiv Minolta/Sony AF 100mm F2.8 Macro (D)
Blende 4
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 100.0 mm
ISO 400