Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
M17 im Sternbild Schütze als Widefieldaufnahme

M17 im Sternbild Schütze als Widefieldaufnahme

2.785 14

Gerhard Neininger


Free Mitglied, Spaichingen

M17 im Sternbild Schütze als Widefieldaufnahme

M17 wollte ich nicht allein zeigen, mir gefällt es immer, mehrere Objekte auf einem Bild zu präsentieren

oben links M17, unten links der Kugelsternhaufen M18 und rechts der Kugelsternhaufen NGC6596,
schön eingebettet in der sternreichen Milchstraße und deren Dunkelwolken

der Omeganebel M17 auch Schwanennebel oder Hufeisennebel ist ein Emissionsnebel im Nordteil des Sternbilds Schütze,
er besitzt eine scheinbare Helligkeit von +6,00 mag und einen Durchmesser von 11'
seine Entfernung beträgt 5000 - 6000 Lj
M17 wird durch die Strahlung der im Inneren liegenden jungen Sterne zum Leuchten angeregt und leuchtet in einem roten bis rosa Farbton,
es entstehen immer noch Sterne in diesem H-II-Gebiet, der Nebel umfasst etwa 800 Sonnenmassen
M17 kann leicht am Himmel gefunden werden und befindet sich in der Nähe des Adlernebels M16

M18 ist ein etwa 7 mag heller offener Sternhaufen mit einer Winkelausdehnung von 10'
seine Entfernung ca. 4080 Lj

NGC6596 ist ein offener Sternhaufen mit einer Winkelausdehnung von 10'

Durch die tiefe Lage vom M17 in unseren Breiten sind die Farben nicht so kräftig wie auf den "Namibiabilder" anderer Kollegen!


Nach der langen Zwangspause durch das schlechte Wetter der letzten Monate war am Freitag und Samstag 05. und 06. Juni 2010
endlich wieder optimales Astrowetter, mein Astrokollege Peter Knappert nahm mich an seinen Beobachtungsort bei Waldau im Hochschwarzwald mit,
am Freitag waren auch einige Kollegen vom Astrostammtisch Furtwangen mit ihren z.T. großen Instrumenten dabei,
so konnten wir viele Objekte durch diese Teleskope live erleben,
aber auch mit dem bloßen Auge konnten viele Objekte wie z. B. M20 und M8 gesehen werden,

der Himmel wurde durch die Hochsommerliche Zeit nicht so dunkel, der Mond ging um 2:03 Uhr auf,
dies war ein gigantischer Anblick!

es war ein wirkliches Erlebnis und hat sich, trotz der jeweils fast zwei Stunden langen Fahrt von über 100 km hin- und zurück, gelohnt!


eine größere Darstellung auf meiner Homepage:
http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/galaxien/m-017-18_g1.html


meine Homepage:
http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/neininger.html

Bilder der Beobachtungsnacht netterweise zu Verfügung gestellt von Andreas Hoch:
http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/Bilder-Beobachtung/Aufbau_2.JPG

http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/Bilder-Beobachtung/Beobachtung_1024.jpg


Aufnahme:
- Ort: Waldau Hochschwarzwald, 1100 m Höhe

- Datum: 05 auf 06. Juni 2010 0:05 - 2:30 MESZ, Seeing: sehr gut, (13°C)

- Optik: Refraktor TMB Apo ø 80/480 + TMB-WO-Flattner -> Brennweite 480 mm auf GP-D2-Montierung

- Kamera: EOS 40D (modifiziert) , Farbtemperatur 4200K, ohne Filter, Timer Software (Peter Knappert)

- Belichtungszeit: 1 h 9 min bestehend aus 15 Aufnahmen, 4x2 + 8x5 + 3x7min, ISO 800,
interner Dark, => Auslösezeit = 2h 18min
+ 6 Flats

- Nachführung: OAG, DMK31 und Guidemaster

- Bildbearbeitung:
normalerweise stelle ich keine Bilder aus, bei denen nicht alles
(Ausrüstung, Aufnahme und Bearbeitung)
von mir ist, diesmal machte ich nach M16 vom August 2008 wieder mal eine Ausnahme!

Peter Knappert bearbeitete dieses Bild komplett nach seinen neuesten Erkenntnissen

das Bild ist so optimal bearbeitet, das wollte ich erhalten und somit zeigen was mit meiner relativ
bescheidenen Ausrüstung (Teleskopdurchmesser nur 80 mm)
und einer optimalen Bildbearbeitung für ein schönes Bild entstehen kann!

Herzlichen Dank an Peter!

werde mich natürlich weiter in die Bearbeitungstechnik einarbeiten
und die weiteren Bilder selber bearbeiten

nicht jeder hat das Glück, einen so kompetenten Astrofreund zu haben:-)))


Liebe Grüße aus Spaichingen,
Gerd

Kommentare 14

  • Gerhard Neininger 28. Juni 2010, 22:54

    Danke für die netten Anmerkungen zum Bild!

    @Peter,
    hast ja recht,
    dem ist nichts hinzuzufügen, schaue leider wirklich selten visuell.

    @Markus,
    Freut mich dass Dir mein Bild gefällt.

    Liebe Grüße aus Spaichingen,
    Gerd
  • Markus Paul75 26. Juni 2010, 12:31

    Super-schönes Bild!

    Grüße aus Freiburg
  • Peter Knappert 24. Juni 2010, 21:12

    @Sebastian,
    sags ihm nur :-))) Normalerweise muss ich da immer etwas nachhelfen. Gerd hat erst spät mir der Astronomie angefangen und kennt diese Objekte noch nicht visuell. Mir sind diese Objekte von Kindheitstagen bekannt und so tut man sich mit diesen Vergleichen dann auch einfacher :-) Das ist genauso mit dem Sternbild Schütze. Für mich ist das der "Teapot"
    Und der M17 heisst entweder Swan-Nebel oder auch Omega Nebel :-)))

    LG Peter


  • Gerhard Neininger 24. Juni 2010, 20:06

    Hallo Sebastian,

    natürlich,
    - nun seh ich ihn auch,
    hab das Gebilde gesehen, dachte der Hals ist für einen Schwan zu kurz!
    - Da hast du Dir aber viel Arbeit gemacht, nur, weil ich auf'm Schlauch stand, besten Dank dafür:-)))
    Nun bin ich wieder etwas schlauer.

    Liebe Grüße aus Spaichingen,
    Gerd
  • Sebastian Lyschik 24. Juni 2010, 19:35

    Hallo Gerd,

    etwas Phantasie gehört schon dazu, ist aber visuell wirklich direkt zu erkennen und im Bild habe ich mich da auch immer sehr schwer getan. Ich habe mal versucht den visuellen Eindruck aus deinem Bild herauszuarbeiten. Ich denke mit etwas Phantasie sollte man nicht mehr dran vorbeischauen können. Kleiner Tipp ... bei voller Auflösung des bearbeiteten Bildes einfach mal aus 2-3m Entfernung draufschauen ... dann wirds noch einfacher wie ich finde!

    Wo ist den der Schwan
    Wo ist den der Schwan
    Sebastian Lyschik


    LG Sebastian
  • Gerhard Neininger 24. Juni 2010, 14:03

    Danke für die netten Anmerkungen zum Bild!

    @Sebastian,
    tu mich noch immer schwer mit dem Schwan!

    @Bernhard,
    ja, Widefield Aufnahmen gefallen mir sehr!

    @Claus-Dieter,
    die B-V Kallibrierung, die bringts, ist wohl ein gewaltiger Schritt nach oben!

    Liebe Grüße aus Spaichingen,
    Gerd
  • Claus-Dieter Jahn 23. Juni 2010, 22:54

    ich kann mich nur anschließen,ein feines Widefield!
    Anscheinend muß ich was die Farben angeht wohl etwas umdenken:-)
    Die B-V Kallibrierung läßt die H-alpha Gebiete doch anders aussehen.
    VG Cl.-D.
  • Bernhard F. 23. Juni 2010, 15:24

    servus gerd,
    eine wirklich schöne widefield aufnahme.
    das macht lust auf mehr ;-))
    vg bernhard
  • Sebastian Lyschik 23. Juni 2010, 13:32

    Hallo Gerd,

    wenn man das Teil visuell betrachtet fällt der Schwan direkt ins Auge. Nimm mal nur die allerhellste Struktur des M17 (Zentrum) und dreh diese um 180Grad, dann siehst du den Schwanenkörper mit dem gebogenen Schwanenhals. Wie gesagt visuell direkt und eindrücklich weil sich diese Struktur viel deutlicher vom Hintergrund abhebt!

    LG Sebastian
  • Gerhard Neininger 23. Juni 2010, 12:09

    Danke für die netten Anmerkungen zum Bild!

    @Helmut,
    ja die sternreichen, südlliche Milchstrasse
    mit ihren Dunkelwolken hat es in sich,
    die war bei diesen Bedingungen in Waldau super!

    @Peter,
    daß Dir das Bild gefällt ist ja Dein Verdienst,
    meine erste Version entsprach richtigerweise nicht dem heutigen Standart.
    Danke nochmals für die bearbeitung, ich verspreche, daß ich mich weiter bemühe.
    - Zur Ausrüstung, hast ja recht, der 80/480mm LZOS APO ist ein Sahnestück.
    Seit ich eingesehen habe, daß nur mit optimalem Material auch ein optimales Ergebnis entstehen kann, ist auch der Rest der Ausrüstung ist durch Deine Tipps in einem rel. guten Stand,
    (das Batterie-Holzgehäuse ist auch im werden)

    @Bernd,
    ja, mir gefällt die Aufnahme auch,
    wie gesagt, durch die geringe Brennweite von 480 mm kann ich vielfach die Objekte in ihrem Umfeld zeigen
    und so mehrere Objekte auf einem Bild zu präsentieren,
    dadurch wirkt das Bild ästhetisch

    @Sebastian,
    wo ist da ein Schwan??
    Ja das Bild ist super bearbeitet, deshalb habe ich es ja auch so gezeigt.
    Zu: wir sind schon manchmal arm dran ...
    stimmt schon, aber...
    es muß ja nicht Namibia sein,
    deshalb gefällt es mir besonders, solch schöne Aufnahmen aus unserer noch näheren Umgebung zu erstellen.

    Liebe Grüße aus Spaichingen,
    Gerd
  • Sebastian Lyschik 23. Juni 2010, 11:51

    Hallo Gerd,

    na da gibts ja mal einiges zu sehen. Der Schwan ist gut zu erkennen (steht aufm Kopf ;-), habe ich vor kurzem noch selbst beobachtet! Auch schwächere Nebelanteile sind im ganzen Bild zu finden! Eine super Tiefe bei den teilweise kurzen Belichtungszeiten. Ja schade mit den Farben, habe mir neulich Bilder dieser Region aus südlicheren Gefilden angeschaut, da kann man wirklich ins schwärmen geraten .... wir sind schon manchmal arm dran ...

    LG Sebastian
  • Mayr Bernd 22. Juni 2010, 21:31

    Hallo Gerd,
    gelungene Aufnahme vom Sternbild Schütze ist dir gelungen.
    Lg Bernhard
  • Peter Knappert 22. Juni 2010, 17:07

    Hallo Gerd,
    Sehr schönes Bild ! Gefällt mir so recht gut. Außerdem gefällt mir Deine präzise Angabe der Aufnahmedaten. Das kommt bei anderen Astrofotografen oft zu kurz :-)
    Auch Dein immer wieder Dazulernen im Bereich der Astrofotografie find ich gut. Auch da können sich manche "Jüngeren" ein Beispiel nehmen. Weiter so !
    Da Du ja Spass vertragen kannst noch eine kleine Anmerkung zu Deiner relativ bescheidenen Ausrüstung: So bescheiden ist Deine Ausrüstung gar nicht, ein 80mm LZOS APO ist ein Instrument, das es bei richtigem Einsatz mit sehr viel größeren Instrumenten aufnehmen kann :-)

    LG Peter
  • Helmut Herbel 22. Juni 2010, 9:39

    Hallo Gerd,
    ein schönes Bild von der südl.Milchstrasse!
    Helmut