2.079 3

Robert Bauer


Premium (World), Bad Homburg (davor 45 Jahre Stuttgart)

LUTRA LUTRA


(Hinweis: Hört auf schwäbische Kommandos: Hock na ond halt schtill!)

Kennzeichen

spitz zulaufender, marderähnlicher Körper und ein muskulöser Schwanz des Otters bilden Stromlinienform für das wasserangepasste Leben. Kurze kräftige Beine, flacher Kopf mit breiter Schnauze und langen Tasthaaren
kurzes, dichtes Fell (Balg), oberseits dunkelbraun; Bauch und Brust heller grau-braun gefärbt. Körpergröße bis zu 120 Zentimeter, davon 30 bis 40 Zentimeter auf den kräftigen und völlig behaarten Schwanz. Gewicht etwa sieben bis fünfzehn Kilogramm

Tauchgänge bis zu acht Minuten, Nachtspaziergänge bis 20 Kilometer, und ein Kilo Fisch pro Tag: die bedrohte Art tummelt sich heute dank ganzjähriger Schonzeit wieder gesellig mit viel Spieltrieb und Neugier an Deutschlands Flüssen. Noch vor hundert Jahren jagten ihn speziell abgerichtete „Otterhunde", in Fastenzeiten wurde sein Fleisch als Fisch verkauft und für sein sehr wärmendes Fell gab es hohe Prämien.

Lebensweise und Lebenserwartung

Fischotter leben oft einzelgängerisch, jüngere gesellig bzw. in Familienverbänden. Überwiegend sind die Otter nachtaktiv und unternehmen ausgedehnte Beutezüge in ihren kilometerlangen Revieren, die teilweise auch über Land führen.
Reviergrößen variieren zwischen 18 und 40 Kilometer entlang der Gewässerläufe. Etwa alle 1000 Meter braucht der Fischotter einen Unterschlupf, zum Beispiel unter den Wurzeln alter Bäume oder in dichten Weiden- und Erlenbüschen direkt am Ufer. In diesen Verstecken verschläft er den Tag.

Lebenserwartung in der Natur circa neun bis zehn Jahre.

Gefahren für Fischotter

in Deutschland keine natürlichen Feinde. In früheren Zeiten intensiv bejagt. Heute stehen Fischotter in Deutschland zwar unter Schutz, es haben aber nur wenige hundert Fischotter überlebt und diese finden kaum noch geeignete Lebensräume vor: Flussbegradigungen und Wasserverunreinigungen schränken vor allem die Nahrungsgrundlagen ein, ertrinken in Fischnetzen und Verkehr sind weitere Todesursachen.

https://www.jagdverband.de/zahlen-fakten/tiersteckbriefe/fischotter-lutra-lutra

Kommentare 3

Informationen

Sektion
Ordner Tierportraits
Views 2.079
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS R6
Objektiv RF800mm F11 IS STM
Blende 11
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 800.0 mm
ISO 1600