Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.222 12

Martin Hecker


Basic Mitglied, Bad König

Luftrettung 1

Keine Übung, sondern Ernstfall.
Der Hubschrauber fliegt gerade wieder möglichst dicht (sehr dicht!!!) an den Hang,
damit der Sanitäter einsteigen kann, der sich bisher ein paar Meter weiter um einen Verletzten
(Absturz beim Paragliding-Start) gekümmert hat.
Anschließend wird er die Seilwinde zur Bergung des Verletzten vorbereiten.
Ich habe über die Kunst des Hubschrauber-Piloten schon gestaunt.
Denn wenn der Rotor den Hang berührt, gibts eine Katastrophe.
Vor kurzem am Niesen, Berner Oberland.
Weitere Bilder folgen.

Luftrettung 2
Luftrettung 2
Martin Hecker


Weitere Infos, Fotos und Videos über die Rega findet ihr unter www.rega.ch.
Danke, Werner Holderegger , für den Hinweis.

Kommentare 12

  • WoPa 1. September 2005, 21:23

    Klasse Doku-Foto - super in Szene gesetzt.
    Die Rettungsflieger der Schweizer Bergwacht sind echt Könner ihres Fachs. Durfte eine ähnliche Szene mal im Verzasca-Tal im Tessin miterleben. Der Pilot setzte seinen Heli auf nem Vorsprung ab und zwar so, daß die Rotorblätter max. 50 cm von der nächsten Felswand entfernt waren. Und dann stiegen er und sein Copilot aus und gingen ins Restaurant "Posse" zum Kaffeetrinken - ungelogen.
    Ich hatte damals nicht das Glück nen Foto mitzuhaben, schade. Allen Respekt für Deine Serie.

    Gruß
    Wolfgang
  • Matthias Geist 29. August 2005, 22:18

    Klasse Serie, Hut ab vor den mutigen Rettern, die immer wieder ihr eigenes Leben riskieren, um die Lebensmüden aus dem Berg zu holen...
    Gruß
    Matthias
  • Geoff 27. August 2005, 18:19

    ich hatte auch fotos gemacht.
    die hier ist klasse geworden
    vg geoff
  • Martin Hecker 26. August 2005, 22:21

    @ Martina: Ich mache da oben eigentlich eine Wanderung. Und wie ich da um die Ecke komme, sehe ich den Heli, den ich vorher schon gehört habe. Da hat er gerade Arzt und Sani abgesetzt. Beim Verletzten selbst waren schon drei Leute, die sich um ihn gekümmert haben.
    Ich war mir unsicher, ob ich da jetzt fotografieren sollte oder nicht. Aber helfen konnte ich nicht mehr bzw. das war nicht mehr nötig. Und da ich selbst auf der Bergwanderung das 70 - 200er mithatte (was manche Leute nicht verstanden;-) ), habe ich dann halt die Gelegenheit genutzt und einige Fotos gemacht. Sozusagen vom Logenplatz aus.
    War schon ein sehr eindrückliches Erlebnis.
    Lustig wars übrigens auch: ich hab noch nie Kühe so rennen sehen wie die, die da auf der Alm waren, als der Heli über sie wegflog. Vermutlich haben die an diesem Tag keine Milch mehr gegeben, sondern nur noch Schlagsahne ;-))
    Gruß, Martin
  • Don Fröhlich 26. August 2005, 19:54

    Wow, eine richtig tolle Reportage!
    Gruß Ingolf
  • Monochromer Freund 26. August 2005, 9:36

    jep..genial! Ein sehr seltenes Bild!
  • Deryk Gardener 26. August 2005, 8:30


    sehr gelungen
    Grüsse
    Deryk

  • Anke Unverzagt 26. August 2005, 7:59


    Hallo Martin,

    ein klasse Foto, so richtig aus dem Leben gegriffen.

    Super gesehen und in Szene gesetzt.

    Gruss
    Anke
  • Peter Länger 26. August 2005, 1:27

    Spitzen Foto, wahnsinns Einsatz.

    Gruß Peter
  • Gustl Roess 25. August 2005, 23:35

    Sehr schön, gefällt mir sehr gut. Klasse...
    lg Gustl
  • Mrs. Peggy 25. August 2005, 23:18

    Das sieht fast aus, als stürzt der Heli ab. Toller Schuß.
  • Christian Marx 25. August 2005, 23:16

    Das sieht super gefährlich aus!


    starke Aufnahme.


    gruß christian