lost in your mind 1

lost in your mind 1

5.161 5

Anette Z.


Premium (Complete), Aachen

lost in your mind 1

Ein neues Experiment zur Serie "despair and hope". Ein Versuch, die Überforderung in manchen Situationen darzustellen.

Entstanden heute spontan aus gegebenem Anlass ...

Mich würde interessieren, wie die beiden Alternativen auf euch wirken. Und ob ihr meint, es lohnt sich, die Idee weiter zu verfolgen, bis es passt ...

Kommentare 5

Bei diesem Foto wünscht Anette Z. ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Eva B. 26. Dezember 2018, 10:49

    Die Idee finde ich toll. Und die Umsetzung größtenteils auch. In der farbigen Version (die Farben selbst gefallen mir sehr) finde ich den dunklen ,Balken' vorm kopf und die Linien unter der Nase (gefühlt aus der Nase) schwierig. 
    Außerdem mag ich die leicht geschwungenen Linien aus diesem Bild hier auch zu dem Thema lieber (Ich weiß nicht, warum, aber in meiner Vorstellung sind Gedanken geschwungen, nicht Linear ;) )
    In der Farbversion meine ich Gebäudestrukturen zu erkennen. In der sw Version scheint auf der Stirn zwar auch ein Fenster zu sein, aber der Rest erscheint mehr als Linien. Das Fenster auf der Stirn, dass die Gedanken raus lässt finde ich gut. Ansonsten auch hier wieder, Gedanken, gerade welche, in denen ich gefangen bin, empfinde ich weniger als strukturiert, mehr als verschwommen, verwaschen.
    Alles in allem, zwei gute Arbeiten, meine Tendenz geht hier Richtung der sw Version.
  • Fotobock 17. Dezember 2018, 19:16

    Ich tendiere zur Farbversion. Ein wenig weicher und einfühlsamer. Sehr schön der verlorene Blick, leer und - wie schon unten gesagt: neutral- das passt. 
    Die BEA und Verwischung ist sehr gut. Mag ich, lässt mich Nachdenken. lg Barbara
  • balu-163 16. Dezember 2018, 22:47

    Zunächst gefällt mir die schwarzweiße Version besser. Die Technik finde ich sehr interessant und die Bearbeitung passt auch zum Titel, leider finde ich den Gesichtsausdruck Deines Models etwas neutral. Keine Ahnung, wie ein besserer Gesichtsausdruck aussehen sollte, aber wie gesagt, es fehlt mir da etwas. Viele Grüße, Ralf
  • Frank Keller 16. Dezember 2018, 20:49

    Für mich ist es das SW.

    LG von Frank
  • Pekka H. 16. Dezember 2018, 18:04

    Die SW-Version gefällt mir hinsichtlich der verwirbelten Überlagerung besser. Da kommt nichts aus den Nasenlöchern geschossen, was das einzige Manko für mich in dem anderen Bild ist, dass mir in der Farbigkeit sehr gut gefällt. Beide passen gut zum Thema, finde ich. Ich finde es auch richtig, dass Du den Augen Raum gelassen hast, zu wirken. Ein bisschen schade ist, dass das Kinn nicht mit drauf ist, wobei es in diesem Bild hier nicht so deutlich auffällt.

Informationen

Sektionen
Views 5.161
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark IV
Objektiv EF16-35mm f/4L IS USM
Blende 10
Belichtungszeit 1.3
Brennweite 16.0 mm
ISO 800

Gelobt von