Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.412 16

MarkusL.


Free Mitglied, Nürnberg

Los Places III

Habe heute eine neue Technik zum nachschärfen ausprobiert. Standardmäßig bin ich mit dem "Selektiven Scharfzeichner"-Filter auf das Bild losgegangen. Habe heute den "Hochpass"-Filter angewendet zum Nachschärfen.
Mir gefällt das Ergebnis fast besser als mit der anderen Technik, wie seht ihr das?
Alte Technik:

Unterwegs mit Bjoern G. . Wir waren auf Entdeckungstour durch Sachsens Bau -und Industrieruinen. Der Tagesausflug war viel zu kurz für diese reiche Gegend an Motiven für Marodes, im Frühjahr ist wohl wieder die nächste Tour angedacht.

Sony A100 - 18-70mm@50mm - F11 - DRI aus 6 Ebenen - ISO 100

Kommentare 16

  • Dieter Golland 12. Februar 2008, 8:12

    Schöne Bearbeitung. Der morbide Charme alter Gebäude ist gut eingefangen und umgesetzt.

    Gruß Dieter
  • Jörg Dickhaus 22. Januar 2008, 20:18

    Ein genjales Foto.
    Der nach hinten zulaufende Raum wirkt beeindruckend.
    Gruß Jörg
  • Sarah Philipp 20. Januar 2008, 17:31

    sieht gut aus!
    Ich denke auch, dass es so besser wirkt...

    Grüßle Sarah
  • Markus Meidlein 18. Januar 2008, 9:06

    Hallo Markus,
    ich hab erst jetzt den Text unter Deinem Foto gelesen.
    Ich hab mir jetzt beide Versionen des Fotos angeschaut.
    Mir gefällt auch Los Places III leicht besser.
    Ich sehe nur geringe Unterschiede zwischen den beiden,
    bei der Hochpasstechnik sind die seitlichen Linien der Wand im Vordergrund schärfer.
    Grüße Markus
  • Markus Meidlein 18. Januar 2008, 8:58

    Wow - da hast´s Du aber mal richtig krachen lassen :-)
    Grüße Markus
  • AliceWonderland 17. Januar 2008, 20:56

    Durch die Tonung und das Licht erhält der Ort fast eine sakrale Wirkung, zum Innehalten und Nachdenken.
    LG Alice
  • Michael Freisen 17. Januar 2008, 17:01

    sieht aus wie die filmkulisse zu "krieg der welten" klasse festgehalten.
    lg michael
  • Matthias Endriß 17. Januar 2008, 16:06

    Hammerstark... Dieser Ort hat eine fantastische Wirkung...
    Was das Schärfen angeht... Diese Aufnahme wirkt etwas kontrastreicher wie die andere, dafür aber auch etwas unnatürlicher, eher Richtung Mapping.
    LG Matthias
  • A. Ehrhardt 17. Januar 2008, 9:22

    wirklich eine tolle location und gut fotografiert. den hochpass benutze ich ebenfalls sehr oft

    lg andreas
  • Julia Drescher jetzt Frau Schmidt 17. Januar 2008, 9:09

    Hy Markus,

    ich nehme schon ne ganze Weile den Hochpass, benutze dann beim Verkleinern aber weiterhin "unscharf maskieren" - die Kombination hat mir ein sehr lieber Freund verraten und ich staune auch immer wieder, wie man die vorhandene Schärfe damit noch verbessern und dem Foto Klarheit geben kann :o)

    Zum Foto : absolut klasse Aufnahme, der Stuhl gibt der Marodität noch den Rest. Fein, fein ;o)

    LG von Julia
  • Bjoern G. 17. Januar 2008, 7:39

    Unsere gemeinsame EBV Exkursion scheint ja richtig zu fruchten, Deine s/w Umsetzungen werden immer besser.
    Zunächst einmal gefällt mir hier der Bildaufbau ganz besonders, bin überrascht dass mit 50mm noch so viel Raum zu sehen ist. Highlight sind oben die hereinragenden Rohe in diesem leicht diesig dunstigen Licht.
    Die gewählte kühle Tonung unterstützt diese karge leblose Athmosphäre auf diesem Flur.
    Der Hochpassfilter ist schon eine gute Technik, nutze ich gerne mal bei klaren glatten Konturen, allerdings sollte er besonnen eingesetzt werden. Komischerweise sehe ich hier auf Arbeit auf dem Monitor auch wenig Unterschiede, zuhause auf meinem neuen TFT sehe ich die Schärfeunterschiede deutlicher zwischen den beiden gezeigten Techniken.

    Mach weiter so Markus, Du bist auf dem richtigen Weg !

    Gruß
    Björn

  • V.I.P.-Fotodesign 17. Januar 2008, 7:03

    wow, das wäre eine hammerlocation für mich!!!!! stark in s/w!!!

    gruss
    patrick
  • Stefan Jo Fuchs 17. Januar 2008, 7:00

    stimmt, zumindest in diesem fall wirkt das nachschärfen auch kontrastreicher, irgendwie intensiver.
    sehr gut aber auch die kühle tonung, transportiert sehr die kälte, die dieser auf seine weise faszinierende ort ausstrahlt.
    lg stefan
  • DHZ 16. Januar 2008, 23:20

    Klasse die Tonung und sauberst die Schärfe, wobei ich zur anderen Version da keinen Unterschied feststellen kann.
    Evtl. wäre ich noch einen Schritt nach rechts um die Symmetrie noch genauer zu erhalten, ist aber dann schon sehr kleinlich... :-) Alles in allem sehr feine Arbeit Markus..

    BG Daniel
  • Andreas Beier 16. Januar 2008, 22:56

    klasse !!! was für ein genialer ort !!!