Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Logenplatz am Himmel...

Logenplatz am Himmel...

1.817 1

Kurt Hurrle


World Mitglied, Rosbach

Logenplatz am Himmel...

...in einer Ka2.

Die Schleicher Ka 2 „Rhönschwalbe“ ist ein zweisitziges Segelflugzeug aus dem Jahre 1953 . Sie hat eine Spannweite von 15 m und einen sperrholzbeplankten Rumpf in Schalenbauweise. Teile des Tragflügels und der Ruder sind stoffbespannt.

Sie ist, nach der Ka 1, die zweite Konstruktion von Rudolf Kaiser für den Alexander Schleicher Segelflugzeugbau in Poppenhausen an der Wasserkuppe in der Rhön. Die Ka 2 hat eine Rüstmasse von 254 kg und eine maximale Startmasse von 460 kg. Mit einem Gleitverhältnis von 1:24 ist sie für die Zeit ihrer Entstehung relativ gut für den Leistungsflug aber ebenso für die Schulung am Doppelsteuer geeignet. Dieses Muster wurde bei Schleicher zwischen 1953 und 1955 38 Mal gebaut und in vier weiteren Exemplaren als Lizenzbau. Davon fliegen vermutlich insgesamt nur noch 4 oder 5 Exemplare.

Technische Daten:

Spannweite 15 m
Flügelfläche 16,80 m²
Flügelstreckung 13,4
Rumpflänge 7,97 m
Rumpfhöhe 1,70 m
Cockpitbreite 0,70 m
Flügelprofil ähnlich Gö 533 und Gö 532
Leermasse mit Mindestausrüstung ca. 254 kg
max. Abflugmasse 460 kg
Flächenbelastung 27,4 kg/m²
Höchstgeschwindigkeit Vne:170 km/h
Mindestgeschwindigkeit 65 km/h (62 km/h)
Sturzflugbremsen ausfahren bis 170 km/h

Die Ka2 hat sehr ansprechende Flugeigenschaften, ist agil und macht richtig Spaß beim Fliegen. Ich selbst habe auf diesem Flugzeug hier (Bj.1955) vor über 40 Jahren meinen ersten Alleinflug absolviert und sie auch später als Fluglehrer gerne eingesetzt, da man mit ihr beispielsweise sehr gut Gefahreneinweisungen durchführen kann, weil sie im Gegensatz zu den meisten anderen doppelsitzigen Segelflugzeugen sehrsauber und schön trudelt und die Flugschüler so hautnah trainieren können, wie man einen solchen Gefahrenzustand vermeiden und wie man ggf. das Trudeln wieder sicher beenden kann.

Logenplatz am Himmel
Logenplatz am Himmel
Kurt Hurrle

Kommentare 1

  • Ralf Schmidt 11. August 2009, 18:31

    Klasse Erklärung und schöne Aufnahme. Hast du die Cam aus der Kabinenverglasung gehalten?
    Gruss, Ralf

Informationen

Sektion
Ordner Fliegen
Views 1.817
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz