Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Linke-Hofmann-Werke Original

Linke-Hofmann-Werke Original

3.434 6

Linke-Hofmann-Werke Original

Hier mal ein Original Fabrikschild von Linke-Hofmann-Werke Breslau aus dem Jahre 1920.

Ralf

Kommentare 6

  • Manuel Jußen 27. Juli 2008, 18:55

    @ Ralf Göhl: Die Anmerkung ist doch sehr sachlich gehalten und beschreibt Dein Bild und das Bild, auf welches Du Bezug nimmst. Aber ich sehe, Du hast verstanden..."getroffene Hunde beissen" sagt ja der Volksmund...
  • Ralf Göhl 27. Juli 2008, 18:11

    @Manuel Jußen,
    Was sollen die Anmerkungen ?
    Mir ist all das durchaus bekannt wie es geschrieben steht in den erwähnten Buch.
    Habe ich zu deinen Nachgegossenen Schildern was schlechtes aufgeführt, - ich glaube nicht.

    "Fabrikschild der Linke Hofmann Werke Breslau in Friedensausführung, hier mit Riffelgrund".

    Richtig, nichts dagegen einzuwenden.
    Dennoch ist das von mir gezeigte Tender - Fabrikschild eins das eine überaus interessante und abwechslungsreiche Geschichte des Tenders nachweist und so an den Tender Jahrelang präsent war.


  • Manuel Jußen 27. Juli 2008, 13:16

    Fabrikschild der Linke Hofmann Werke Breslau in Friedensausführung, hier mit Riffelgrund. Lokomotiven aus Kriegsproduktionen und direkte Nachkriegs-lieferungen erhielten Fabrikschilder aus Kriegsersatzstoffen (Grauguss) in Ausführungen mit und ohne Riffelgrund und Schilder aus Grauguss oder Farbaufschriften auf Blechen oder direkt aufgemahlt. Die Umstellung erfolgte etwa ab 1916 mit ministerieller Anweisung, da Buntmetalle für die Kriegswaffenproduktion benötigt wurden. Vorhandene Buntmetallschilder wurden zum Teil eingeschmolzen und für die ersatzweise Fertigung von Lagerschalen verwendet. Quelle zum Nachlesen: "Lokomotivschilder" vom EK-Verlag. Die P8 2455 Posen hat als direkte Nachkriegsproduktion (Ablieferung Ende März 1919)Schilder aus Grauguss.
  • Hans Niemann 27. April 2008, 23:49

    Schön, hab eines von Linke-Hofman-Lauchhammer.
    LG Hans
  • Herr Ring 23. April 2008, 22:23

    Und was Du bestimmt nicht wußtest, auch der Aufbau des abgebildeten Wagens wurde da gebaut.

    B M W - Unikat
    B M W - Unikat
    Herr Ring

    Gruß Sven
  • Klaus Kieslich 23. April 2008, 18:11

    In sehr guter Qualität ins Bild gesetzt
    Gruß klaus