Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
616 11

Mario Weit


Free Mitglied, Berlin

Lichtspielerei

Ein Test, wie gut Bryce mit Reflexionen, Lichtbrechungen, Schatten und Spiegelungen umgeht

Kommentare 11

  • Cernulois Camonns 25. Juli 2005, 20:33

    @ michael
    bryce macht schon so etwas wie pseudo caustics:-)
    natürlich kann bryce nicht mit renderen wie brazil oder auch vray mithalten.(vor allem so langsam) aber in den richtigen händen lässt sich damit schon einiges anfangen wenn man dazu noch ein ordentliches modellierwerkzeug zur verfügung hat. :-)
  • D.G. Art 25. Juli 2005, 17:49

    ...eine starke Studie,es gefällt mir extrem.Da bryce ja einige Schwächen aufweist(Michael schrieb schon was und du hast es ja schon selbst bemängelt) gilt es nach Wegen zu suchen um eben diese so gut es geht zu lösen!
    Der Rand vom Glas allerdings icht für eine Studie echt etwas heftig,denn das Ergebnis mit einem dünneren Glas wird ein anderes sein!Und wenn du es schaffst eine Lösung für die Dicke des Glases zu finden laß es mich wissen,bitte!
    VG
    Dietmar
  • Arwen Elb 2 25. Juli 2005, 16:29

    klasse bild stark gemacht lg
  • Mario Weit 25. Juli 2005, 16:02

    Tja, offensichtlich schafft Bryce das eben nicht.
  • Cernulois Camonns 25. Juli 2005, 11:35

    wenn du das ganze noch mit weichen schatten renderst würde es mir besser gefallen. weil es in der realität nie exakt scharfe schatten gibt.
    ist aber nur ein tipp. :-)
  • F Hacker 25. Juli 2005, 11:13

    Lieber einfach als zuviel, trotzdem klasse Arbeit !
  • Mario Weit 25. Juli 2005, 11:00

    Bei der Kugel wollte ich sehen, wie sie die Lichtreflexe des Glases aufnimmt und wie ihr eigener Schatten aussieht (der mir übrigens nicht so gut gefällt)
  • Mario Weit 25. Juli 2005, 11:00

    Bei der Kugel wollte ich sehen, wie sie die Lichtreflexe des Glases aufnimmt und wie ihr eigener Schatten aussieht (der mir übrigens nicht so gut gefällt)
  • F Hacker 25. Juli 2005, 10:43

    Schönes Bild,und mit der blauen Flüssigkeit ein guter Kontrast, aber wozu die Kugel ?
  • Cernulois Camonns 25. Juli 2005, 10:40

    ja bryce ist zum rendern ziemlich gut. (auch wenn manche hier damit eher seltsame bilder erzeugen.) ;-)
    hab auch fast alle meine bilder die ich hier gepostet hab mit bryce gerendert. aber leider ist es soo langsam.:-)
  • Robin Z. 25. Juli 2005, 10:12

    bis auf das das glas sehr sehr dick ist schon rel realitätsnah

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 616
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz