1.440 2

Uli Schultz


kostenloses Benutzerkonto, Köln

Libellenmutti?

Endlich! Mein erstes (find ich) gelungenes Macro.
Habe mir vor ein paar Wochen ein Macro-Objektiv gekauft und irgendwie hab ich mir das ganze wesentlich einfacher vorgestellt. Es ist echt eine Kunst die kleinen Dinger scharf zu kriegen.

Die kleine Libelle hat jedenfalls ganz brav still gehalten, so dass ich sie heute bei dem tollen Wetter ganz in Ruhe fotografieren konnte.
Unter ihrem Bauch sind so kleine Kügelchen. Kann es sein, dass das die Eier sind?

Kommentare 2

  • Olaf Wolfram 1. Mai 2005, 22:11

    Hallo Uli,
    obwohl Du ein Weibchen fer Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula) fotografiert hast, sieht sie keinen Mutterfreuden entgegen! Bei den "Kügelchen" handelt es sich um Larven einer parasitischen Wassermilbe (Arrenuruspapillator), die man oft an Libellen schmarotzen sieht!
    Pyrrhosoma nymphula legt ihre Eier meist in abgestorbene, im Wasser treibende Pflanzenteile. Dazu befinden sie sich in den meisten Fällen im Tandem, obwohl auch des öfteren einzeln ablegende Weibchen beobachtet werden. Hier mal ein Bild von der Eiablage im Tandem:

    LG
    Olaf
  • Uli Schultz 1. Mai 2005, 21:43

    Hallo Jürgen,
    Nö, ich bin nicht böse ;-)
    Kann ja nur draus lernen und ein Kompliment war ja auch in Deiner Anmerkung mit drin. Was will man mehr? :-D
    Gruß
    Uli