Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Libellen-Schmetterlingshaft

Libellen-Schmetterlingshaft

678 8

Hans-Peter Merkel


Free Mitglied, Mannheim

Libellen-Schmetterlingshaft

Libelloides coccajus

Der Libellen-Schmetterlingshaft (Libelloides coccajus) ist ein Netzflügler aus der Familie der Schmetterlingshafte (Ascalaphidae).
Die Tiere erreichen eine Flügelspannweite von 42 bis 55 Millimetern. Ihre Vorderflügel sind am Vorderrand bis weit zur Spitze hin und um den Flügelansatz zitronengelb. Seltener treten auch weiß gefärbte Exemplare in Erscheinung. Zwischen den beiden gelben Flecken sitzt ein schwarzer Fleck. Der restliche Flügel ist durchsichtig, nur das Adernetz ist tiefschwarz. Die Hinterflügel sind am Ansatz und an Teilen des Randes schwarz, sonst zitronengelb. Der Körper ist schwarz. Die langen schwarzen Fühler sind an den Enden verdickt. Die Männchen kann man an ihrer gekrümmten Hinterleibszange erkennen

Dieses Männchen konnte ich am Kaiserstuhl ablichten.
Die sehr scheuen Tiere fliegen an warmen und sonnigen Tagen von Mai bis Juli flink umher. Sie fliegen in einem eleganten Schwirrflug dicht über der Vegetation, um ihre Beute, kleine Fluginsekten, im Flug zu ergreifen. Wenn sie ruhen sind ihre Flügel entfaltet und der Sonne entgegengestreckt. Verschwindet die Sonne, wenn auch nur für kurze Zeit, setzen sie sich auf einen Grashalm und falten ihre Flügel dachförmig über den Körper und sind dann plötzlich nicht mehr schreckhaft. Sie versuchen sich nur mehr hinter dem Halm zu verstecken und fliegen sogar beim Abreißen des Halmes nicht weg.

Infos von Wiki

http://www.makronator.de

Kommentare 8

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 678
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz