Lexias - eine haarige Schönheit

Lexias - eine haarige Schönheit

1.053 4

Susanne Czora


kostenloses Benutzerkonto, Nidderau

Lexias - eine haarige Schönheit

Es ist schon wundervoll, was die Natur zustande gebracht hat.
Was immer das ist, es war groß, es war in Thailand und am nächsten Tag war es nicht mehr auffindbar.

Kommentare 4

  • Susanne Czora 19. Dezember 2016, 19:37

    Mittlerweile ergaben Recherchen, dass es sich wohl um einen Lexias pardalis dirteana handelt.
  • Deidra Johnson 9. August 2016, 14:59

    das ist ja wahnsinn. wenn man sich dann noch bewusst macht, dass in diesen tieren komplette baupläne für komplexe sensoriksysteme enthalten sind, die sich der mensch zwar erschlossen hat, aber hier sind sie ganz selbstverständlich vorhanden. jedes dieser haare ist ein tastorgan. ich kann mir vorstellen, dass programmierer etwas zu tun hätten, um all die informationen zu interpretieren und zu gewichten.
    da zeigt sich mir, dass der mensch lediglich teil der natur ist. ein teil mit herausragenden fähigkeiten, aber eben auch nur ein teil. hoffentlich setzen wir das, was uns von anderen bewohnern dieses planeten abhebt, dazu ein, unsere erde zu hegen und zu erhalten. aber der mensch verfügt auch über destruktive eigenschaften auf der emotionalen ebene. neid, gier, hass, machtverlangen etc., die mich zweifeln lassen.

    oops, jetzt bin ich doch tatsächlich durch den anblick des fotos philosophisch geworden. es ist aber auch ein wunderschönes tierchen, in dieser farbenpracht und zartheit. ein glückliches zusammentreffen von euch beiden..

    lg

    deidra :-))

    ps: ich wüsste gern, um welche raupenart es sich handelt und was aus ihr geworden ist. ein schmetterling?
  • smokeybaer 16. November 2015, 20:50

    Sehr gutes Makro gr smokey
  • Gottfried Schmitt 16. November 2015, 20:04

    hallo susanne

    eine ganz tolle aufnahme
    sieht aus wie ein tannenast
    lg
    gottfried

Informationen

Sektion
Ordner Thailand
Views 1.053
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten