Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
940 11

Ulrich Steinlechner


Free Mitglied, Neustadt an der Weinstraße

Kommentare 11

  • Martin Taube 23. April 2002, 16:18

    das ist ja jetzt der oberhammer oder wie??
    schau mir heut den flyer an und denk mir so....das haste doch schon mal irgendwo gesehn...mensch...bloß wo???
    also ab in die FC bloß wo suchen??? sontiges, fehlanzeige ... reportage, fehlanzeige...aber bei stillleben nartürlich!!!
    ich finds klasse.
    sind denn noch mehr leutz aus fuwa hier????
    gruß martin
  • Ulrich Steinlechner 17. April 2002, 23:15

    @Holger: wobei die Unterscheidung zwischen einem abgegessenen Teller und Erbrochenem schwer fallen düfte.

    {
    So schlecht ist unsere Mensa doch nicht. Das Bild habe ich für ein Plakat unserer Badtaste-Party[.de] gemacht
    }
  • Holger Scharna 17. April 2002, 22:02

    @Manfred, @Ulrich: Nichts liegt mir ferner, als jemanden bei der Äußerung seiner Gefühle bevormunden zu wollen! Wer das "ekelhaft" empfindet, soll das auch so bezeichnen.

    Ein Betroffener hat mir mal die Stelle gezeigt: Der Student geht so lange zur Mensa, bis er bricht.
  • Ulrich Steinlechner 17. April 2002, 17:52

    Den Teller im Vordergrund habe ich maskiert und aufgehellt. Den Rest habe ich noch unschärfer gemacht. So wirkt das Unscharfe scharf. Die Unschärfe im Hintergrund ist nicht alleine auf die Schärfenebene und Schärfentiefe zurückzuführen.

    Ulrich
  • Agnes Harnisch 17. April 2002, 15:03

    @Falk
    Hmhmhm, stimmt. Beim nochmaligen Betrachten - jetzt seh ichs auch - dann hats das Bild wohl auch nicht wirklich mötig scharf zu sein - der "Kotzwürgekrampf", sprich der Effekt stellt sich auch so Prima ein. ;-)
    Gruß Agnes
  • Falk Richter 17. April 2002, 10:39

    @Agnes:
    Schärfebereich gut gewählt? Ich finde es eigentlich nirgenswo 'scharf'...
  • Agnes Harnisch 17. April 2002, 9:47

    Also das erste was mir zu dem Bild einfällt ist: "IGITT!".
    Das Zweite: der Schärfebereich ist gut gewählt, läßt die Interpretation für den Zustand der anderen Speisen im Hintergrund offen.
    Zum Dritten, zur Beantwortung Deiner Frage: Ja, ich glaube Gebrauchtes und Abfall kann Durchaus eine Ästhetik haben. Ob sie tatsächlich einen _Anspruch_ auf Ästhetik haben wage ich dagegen zu bezweifeln, sie dürfen auch ganz einfach _häßlich_ sein. Meine ich.
    Gruß Agnes
  • Sven-Martin Hühne 17. April 2002, 7:51

    Naja, was es doch manchmal in der Mensa so gibt... da hilft selbst raten einem kaum weiter *ggg*
  • Ulrich Steinlechner 16. April 2002, 23:23

    @ Holger: Wenn er "ekelhaft" meint, soll er doch "ekelhaft" schreiben.
    Man könnte noch "ekelhaftere" Fotos machen und darin etwas schönes suchen.
    ________________________________________
    ________________________________________

    Ich denke, dass es Dinge und Momente im Alltag gibt, die man kennt aber nicht sieht.

    Oft sind es die ekligen Sachen wie das Bahnhofsklo.

    Mir ist keine bessere Rubrik als Stilleben eingefallen, auch wenn die meisten Erwartungen bei Stilleben mit Ästhetik verbunden sind.

    Meine Frage: kann Gebrauchtes und Abfall einen Anspruch auf Ästhetik haben?

    Grüße
    Ulrich
  • Holger Scharna 16. April 2002, 22:41

    Nun ja: ekelhaft ist ja wohl sehr übertrieben! So sieht ein teilweise abgegessener Teller halt aus, wenn dem Studenten in der Mensa das nicht schmeckt, was er zu Hause bei Muttern nicht übrig lassen, geschweige denn, darüber meckern dürfte.

    Das Bild zeigt deutlich die Verhältnisse, auch wenn sie einem spontan nicht gefallen!
  • Manfred Geisler 16. April 2002, 22:15

    Nicht Stilleben, sondern Studenten sterben still... :-))))
    Das ist so ekelhaft, das es schon wieder schön ist.
    Hat was, weiss nur nicht genau was es jetzt hat.
    Gruß Manfred

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 940
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz