Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.468 5

Burkhard C. Schipper


Free Mitglied, Davis, California

laufen können

Bonn Marathon

Kommentare 5

  • Simon Stucki 18. September 2004, 23:11

    ach so hast du das gemeint okey wenn man das so sieht.

    gruss
  • Burkhard C. Schipper 18. September 2004, 21:35

    Wenn man in einen Spiegel sieht, sieht man auch alles seitenverkehrt.

    Man könnte fotografieren auch als "in einen Spiegel sehen" interpretieren.

    Flau und Grau: Nun, die Welt ist oftmals flau und grau. Ich traue mich auch nicht so recht an den Tonwerten rumzudrehen, da mein LCD Bildschirm mich belügt. Aber danke für die Information.
  • Simon Stucki 18. September 2004, 19:55

    warum soll denn in einem foto alles spiegelverkehrt sein ? so sieht man das doch eh nicht oder?

    zum foto, inhaltlich finde ich das sehr gut, nur leider etwas flau und grau. wenn es nicht so grau wäre, würde es viel besser wirken denke ich.

    simon
  • Burkhard C. Schipper 18. September 2004, 15:22

    Ja.

    Das Wort "seitenverkehrt" ist etwas irreführend, weil es suggeriert, dass etwas "verkehrt" ist. Das Bild ist aber nur spiegelbildlich abgebildet, und Fotos sind im übertragenen Sinne immer ein Spiegelbild. Man könnte deswegen sogar argumentieren, dass jedes Foto prinzipiell seitenverkehrt abgebildet werden sollte.
  • Frank S0M0GYI 17. September 2004, 20:11

    seitenverkehrt?