Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Landschaftspark Duisburg: Spiegelbilder der Vergangenheit

Landschaftspark Duisburg: Spiegelbilder der Vergangenheit

364 4

Marita P aus W


Free Mitglied, Willich

Landschaftspark Duisburg: Spiegelbilder der Vergangenheit

In einer rostigen Pfütze spiegelt sich Hochofen V. Hier wurde bis 1985 Stahl erzeugt - bis angeblich kein Bedarf mehr auf dem Weltnarkt bestand. Heute werden für Stahl Höchstpreise gezahlt...

Der LaPaDu bietet dem Auge soviele beeindruckende Motive, dass es schwerfällt, sich zu entscheiden. Mit gefiel diese Komposition aus Nostalgie, Umweltgefährdung, Gigantismus und optischer Verfremdung.

Panasonic fz10

Kommentare erbeten.

lg

Marita

Kommentare 4

  • Klaus Arator 26. September 2004, 11:11

    Tolle Spiegelung, da gibts nix zu meckern.
    LG
    Klaus
  • Marita P aus W 26. September 2004, 10:57

    @Harald: Vielen Dank für Deine konstruktive Kritik. Ich habe mal Deine Ideen umgesetzt, mir gefiel das Original dann doch besser: Beim Beschnitt rückt der Hochofen in die Mitte des Bildes, was ihm viel Dynamik nimmt. Mir gefällt der vermooste Fuß des Pfeilers so gut, dass ich ihn nicht herausschneiden möchte. Mit dem Grünton hast Du Recht, hier ist eine Rücknahme der Sättigung angebracht.

    Du hast narürlich Recht mit dem Eisen, ich dachte nur, wenn die schon Stahlkocher heissen.....

    Schönen Sonntag noch

    Marita
  • Harald Finster 26. September 2004, 10:25

    Mal was anderes als die üblichen Bunti-Bildchen.
    Gute Tiefenschärfe. ('Spiegel' und Spiegelbild sind scharf.)
    Gut finde ich auch, dass das gespiegelte Hauptmotiv (Hochofen) fast vollständig zu erkennen ist und vom Umfeld der Pfütze quasi 'umrahmt' wird.
    Kleine Kritikpunkte:
    Rechts ist mit etwas zuviel unstrukturierte Fläche. Da hätte ich radikal beschnitten (etwa bis zu dem im Boden verankerten Träger).
    Das Grün vom Gras (unten links und oben links) lenkt mich ein wenig vom Hauptmotiv ab. Da wäre eine geringere Sättigung und/oder Helligkeit angebracht.

    Noch eine kleine Korrektur: im Hochofen wird niemals Stahl erzeugt, sondern lediglich Roheisen. Stahl entsteht daraus erst im Stahlwerk in einem Konverter (auch LD-Tiegel genannt).

    In Ofen V der Meidericher Hütte wurde übrigens Manganerz verhüttet, wenn ich das richtig in Erinnerung hab. Mangan wird als Legierungsstoff verwendet.
    Gruss Harald
  • Hans-Dieter Poppe 26. September 2004, 9:00

    Wirklich prima, Dein Spiegelbild. Gefällt mir - schwer zuzugeben ;), sogar besser als meins.
    Landschaftspark Duisburg im September
    Landschaftspark Duisburg im September
    Hans-Dieter Poppe


    lg

    dieter