Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
886 12

Stefan Negelmann


Community Manager , Berlin-Kladow

la maschera

Pro 90 IS

Am Fluss “Farma” sind die Canaloni. Wunderschöne, bizarre Landschaft, darin ein felsiges, ausgewaschenes Flußbecken mit kleinem Wasserfall und mehreren Becken.

Kommentare 12

  • Christian Kreuzer 1. September 2002, 20:39

    Bei diesem, auf den ersten Blick etwas leeren und kühl getonten Bild erweisen sich die Phantasie anregenden Formen der Steine als Glücksfall!
    Interessant!!
    Und auch ein bin ein Mitbruder dieser Rückstellungs-Vergesser;-))))
    Gruss Christian
  • Alfons Fries 30. August 2002, 13:29

    90 % aller, sehen das Motiv nicht und gehen daran vorüber.
    Du hast es gesehen und sehr gut abgelichtet.
    Die 90 Pro-Bilder lassen sich aber auch sehr gut in s/w umwandeln.

    Gruß
    Alfons
  • Roland ERGe 30. August 2002, 12:11

    gefällt mir deine steinmaske- sammle ja sowas- ist aber bisschen gross zum mitnehmen.. schade..
    und das schichsal mit dem umstellen- könnte fast von mir sein:-)))
    gruss roland
  • Caroline B. 30. August 2002, 10:04

    Stefan.........DAS sieht man auf Anhieb!! Sind hallt auch ein wenig meine Art Motive! :-))
    Tolles Bild......und die Tönung find ich auch gut!
    lg
    c.
  • Stefan Negelmann 30. August 2002, 9:47

    @ Ulla:

    der Stein war schätzungsweise 6 m breit und ringsherum waren andere solche:)

    nein, die Kamera (zumindest die Pro 90) merkt sich die Einstellungen...habe ich spätestens beim obenstehenden Foto lernen müssen:) und ich habe sie ansonsten immer auf 50 ASA eingestellt...

    Viele Grüsse
    Stefan
  • Ulla Kulcke 30. August 2002, 9:40

    in der Tat ein Bild, daß sich nicht gleich erschließt, aber mit etwas Phantasie erkenne ich die venzianische Maske. Der Stein ist eigentlich sehr schön, ich hätte mir etwas mehr Raum darum gewünscht, so ist er mir fast zu formatfüllend. - Zu den 400 ASA: Wenn man die Digi ausschaltet und dann wieder ein, fährt sie nicht automatisch auf die Grundeinstellungen zurück, in diesem Fall auf 100 ASA?
    Gruss, ulla
  • Stefan Negelmann 30. August 2002, 9:18

    @ Dieter C.:

    ja vermutlich, hat sich aber noch einigermassen regeneriert:)))

    ist scheinbar nicht gut für mich, wenn die Kamera so viele Knöpfchen und menus hat...

    Gruß
    Stefan
  • Dieter Cosler 30. August 2002, 9:13

    Stellt seine Kamera auf 400 ASA ..... vergisst sie zurückzustellen ..... und wundert sich .....

    tz tz tz

    Oder hatte die Sonne Dir das Gehirn ausgebrannt????

    Gruss
    Dieter
  • Dieter Schumann 30. August 2002, 9:08

    ok ok stimmt - maske ist besser - also keine namensänderung :-)
  • Stefan Negelmann 30. August 2002, 9:03

    @ Dieter Sch.:

    "la maschera" heißt "die Maske"...ich fand, daß es etwas von einer venizianischen Karnevalslarve hat...

    @ all:

    das ist einer der recht grossen ausgewaschenen Steine...nach einem langen und teilweise sogar ein wenig gefährlichen Fußmarsch über steinige Hügel auf einem schmalen Pfad und mit meiner Tochter auf dem Arm, haben wir die canaloni erreicht (ja mit "a", nicht die Nudeln:)...sind kleine "Kanäle", die das Wasser in den Stein gewaschen hat)...es war sehr heiß und das Wasser saukalt....vom Abend vorher hatte ich die Kamera noch auf 400 ASA eingestellt und mich gewundert, warum ich die Kontraste nicht bewältigt bekomme:)...dies ist das einzige Bild von diesem einmaligen Ort, mit dem ich dennoch recht zufrieden bin...

    Viele Grüsse
    Stefan
  • Dieter Schumann 30. August 2002, 8:58

    heißt la maschera totenkopf???

    wenn nein würde ich den fels so nennen ...

  • Dieter Cosler 30. August 2002, 8:20

    Also hier muss man schon etwas länger hinschauen, bis man ungefähr dainter kommt, was man hier sieht....

    Alleine schon der Thumb verwirrt einen. Man könnte meinen, daß da 2 Menschen nebeneinander liegen.

    Ganz mutig behaupte ich einmal, daß die dunklen Teile des Bildes ein Wasserlauf ist. Bleibt nur zu fragen, wieso das im Gegensatz zu den Steinen so dunkel ist?

    Ich gehe mal davon aus, daß die Steine knalle hell waren, und somit das Wasser bei der Belichtung etwas "vernachlässigt" wurde.

    Interessant ...... das Foto könnte sich zu einem Quiz entwickeln.

    Gruss
    Dieter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Italien
Views 886
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz