Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Kurative Medizin in der islamischen Welt des 12. Jahrhunderts (Archivaufnahme 2009)

Kurative Medizin in der islamischen Welt des 12. Jahrhunderts (Archivaufnahme 2009)

1.032 1

Kurative Medizin in der islamischen Welt des 12. Jahrhunderts (Archivaufnahme 2009)

Die Fotos wurden im Bimaristan Nuri, dem Krankenhaus des Nur ad-Din (heute Medizinmuseum) gemacht. Nach der Eroberung von Damaskus durch die Seldschuken 1154 liess Nur ad-Din das Krankenhaus erstellen. Es gab eine Fachbibliothek, einen festen Ärztestab, verschiedene medizinische Bereiche wie Chirurgie, Orthopädie, Fieber- und Geisteskrankheiten, eine Ärztevisite mit gemeinsamer Diagnose, vielfach Kräuterpräparate als Medikation, etc. Das zeitgleiche Europa war dominiert von der Institution des Siechenhauses, dessen Hauptaufgabe in der religiösen Betreuung der Sterbenden bestand, während in Damaskus kurative Medizin betrieben wurde (Quelle: DUMONT, Kunstreiseführer Syrien).
Weitere Informationen unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bimaristan_des_Nur_ad-Din

Kommentare 1