Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Kunst am Kamener Kreuz

Kunst am Kamener Kreuz

1.691 5

UHeeren


Free Mitglied

Kunst am Kamener Kreuz

Das Kunstwerk vom Künstler Alfred Gockel aus Lüdinghausen würdigt die Luftretter des ADAC. Acht Engel aus Stahl tragen einen Hubschrauber, der früher für den Automobilclub im Einsatz war.
(Gerüchteweise allerdigs ehemalige Bundeswehr-Bo)

Die auffällige Skultur am Schnittpunkt der vielbefahrenen Autobahnen ist Teil eines Sicherheitskonzeptes des Landes NRW zur Vermeidung von Unfällen: Man will die Fernstraßen reizvoll gestalten, um so die Monotonie zu durchbrechen und die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Das kann durch die Gestaltung der Grünflächen, der Lärmschutzwände und anderer Bauwerke gelingen, aber auch durch Kunstwerke.

Aufnahme mit Canon 40D

Kommentare 5

  • Flo im Glück 16. November 2014, 10:19

    Hallöle,

    erst mal einen Dank für deine Worte zu meinem Bild. Und ja genau hier bei dir sind die Engel besser zu erkennen. Nun bekommt das Ganze doch bessere Konturen und ich versteh es besser.
    Ich wünsche dir und deinen lieben einen schönen gemütlichen Sonntag
    Ganz liebe Grüße
    Flo
  • @xel L 26. September 2013, 14:14

    Das Gerücht, dass die Maschine eine Bw-Bo war wird dadurch bestärkt, das es über der Kabine einen Einlaufschutzkorb gibt. Ausserdem sind dort noch Wartungsgriffe und -tritte, die grossen Wartungsklappen, die Ausbeulung für einen Kreisel im hinteren Bereich der Triebwerk-Verkleidung sowie die schwarzen Heckrotorblätter. Das alles kenne ich nur von militärischen Bo´s. Aufgrund des Cockpitdaches kannst Du darauf schliessen, dass es ein VBH (Verbindungshubschrauber) war.
  • Susanne Schmidt 18. Juli 2013, 22:13

    schöne aufnahme des fliegenden engels,aus einer schöner perspektive die ich noch net kannte.ich finde es sehr schön wie die retter durch diese skulptur geehrt werden,wenn gleich auch die stelle wo es steht auch sehr gefährlich ist und sie vielleicht dadurch erst zum einsatz kommen müssen.aber deine aufnahme ist sehr schön.
  • Hartung-Art 14. Juli 2013, 11:50

    Sehr gut getroffen, gefällt mir...

    Beneidenswert aus dieser Perspektive. Das sieht man ja sehr selten!

    Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich tatsächlich schon mal die Auffahrt auf die A1 dadurch verpasste. :-P

    Irgendwie bin ich da so erstaunt dran vorbei gefahren, dass ich es voll verpeilt habe.

    Nun ja, ich konnte ja in Bönen wenden :-D

    LG,
    Martin
  • Michael Dammer 12. Juli 2013, 21:18

    Ich finde das Kunstwerk fehlplatziert, denn gerade jetzt gehen die Augen an diesem unfallträchtigen Autobahnabschnitt nicht auf die Strasse, sondern auf den Hügel mit dem "Kunstwerk".

Informationen

Sektion
Klicks 1.691
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Tamron AF 18-270mm f/3.5-6.3 Di II VC LD Aspherical [IF] Macro
Blende 9
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 218.0 mm
ISO 320

Gelobt von