Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Kulturerbe der UNESCO

Kulturerbe der UNESCO

7.253 62

JOKIST


Complete Mitglied, Bad Aussee

Kulturerbe der UNESCO

Umzugsgestalten des "Ausseer Faschings", ziehen am Faschingsdienstag in einem mit Silberflitter verzierten Leinenkostüm sowie mit Tuchmaske ("Gugel") und Spitzhut unter Musikbegleitung ("Flinserlmusik") paarweise ("Mandl" und "Weibl") durch den Ort (insgesamt rund 30 bis 40 Flinserln).
Herkunft und Alter des Brauchs sind ungewiss, der früheste Beleg stammt aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Seit 2017 gehört der Ausseer Fasching zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO

Kommentare 62