Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Kraftwerk Frimmersdorf

Kraftwerk Frimmersdorf

477 8

Anja Pluge


Pro Mitglied, Moers

Kraftwerk Frimmersdorf

am Ende eines langen Tages.
Auf Grund der Größe des Kraftwerkes, war es mir leider nicht möglich einen Standort zu finden, von dem man das komplette KW auf den Chip hätte bannen können. Aber ich denke die Ansicht ist schon nicht schlecht.

Kamera Dimage Z3, DRI aus 3 Bildern (15/8/4 s bei Blende 4), Tonwertkorrektur und verkleinert; auch das rauschen ist etwas vermindert.

Anmerkungen & Kritiken sowie Tipps sind erwünscht

Kommentare 8

  • Anja Pluge 19. Juni 2005, 16:52

    @Alle: Danke.
    @ Christian: In Physik nicht aufgepasst ..... ????? Mehr sag ich dazu nicht, da André ja eigentlich schon alles dazu gesagt hat und ich mich dazu nicht weiter auslassen werde.
    Nur noch soviel, wenn ich das Rauschen gelassen hätte wie bei Deinem Vergleichsbild hätte ich es gar nicht erst hochgeladen .....

    Gruß Anja
  • André Thissen 19. Juni 2005, 16:46

    Ich kenn ja zufällig die Originalbilder und hab die Enstehung des DRI auch gesehen.
    Die Auswahl der Lichter war beschränkt auf die künstliche Beleuchtung und ging nichtmal in die Nähe des Himmels und der Rauchschwaden.
    Ergo ist es unmöglich das es sich um DRI Schatten an diesen Stellen handelt.
    Es ist auch im Sommer durchaus möglich Nachtaufnahmen mit Mitteltönen zu machen, wüsste nicht wieso das Laub das verhindern könnte?
    Es ist nur eine Frage der Geschmäcker ob so dermassen aufgehellte Bilder hier gut ankommen.
    Zum Rauschen muss ich sagen, das bei dem Bild das Rauschen für ein Bild mit einer Z3 erstaunlich gering ist. Ganz im Gegensatz zu deinem Vergleichsbild ;-)
    Gruss André
  • Christian Brünig 19. Juni 2005, 16:20

    Tja - das tyüische Sommerproblem bei Nachtaufnahmen - das untere Viertekl des Bidles wegen des lichtsaufenden Laubs ohne Zeichnung. Wegen des Fehlens er Mitteltöne (typisch für Nachtaufnahmen) würde ich zur Verbesserung der Bidlwirkung vorachlagen, alles außer den Lichtern (=Lichtquellen) auszuwählen, weiche Auswahlkante ~ 15 Pixel, und dann die Kontrastkurve kräftig anzuheben.

    Das Rauschen im Himmel ist wohl unvermeidbar,
    DRI-Schatten in den Löschschwaden direkt oberhalb der Kühltürme.
  • Thomas Rieger. 19. Juni 2005, 15:14

    Starker Rauch, toller Himmel, klasse Schärfe und das mit einer Dimage wow; aber etwas viel dunkle Stellen sind doch noch da, wenn jetzt noch die Lampen weg währen oh Gott, bloß nicht !
    Aber ein sehr schönes Bild !!

    Grüße Thomas
  • Jürgen Visse-Sagorny 19. Juni 2005, 13:18

    Dimage Z3, kaum zu glauben! Einfach klasse! Nichts wegstempeln, es gehört da hin!
    LG Jürgen
  • Michael C. K. 19. Juni 2005, 11:41

    Die RWE Titanic ;o).

    Gefällt mir gut, ev. hätte ich bei EBV-Anwandlungen unten die Lichter weggestempelt, aber so ist auch gut...

    Gruß
    Micha
  • André Thissen 19. Juni 2005, 11:36

    Tolle Lichtstimmung!!
    Auch die Lampen gut in den Griff bekommen, wohl leicht schattig.
    Hatte ja erst gedacht ganz links wäre noch nen DRI Schatten über den man herziehen kann, bis ich gesehen hab das da noch ein mini Kühlturm drunter steht *gg*
    Gruss André
  • Jörg Schönthaler 19. Juni 2005, 11:31

    um die lichter siehts stellenweise noch etwas schattig aus .
    ansonsten ganz gut geworden .

    jörg