Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Krabat, der Kroate, während eines Volksfestes in Schwarzkollm bei Hoyerswerda

Krabat, der Kroate, während eines Volksfestes in Schwarzkollm bei Hoyerswerda

1.044 4

Foto-Volker


World Mitglied, Cottbus

Krabat, der Kroate, während eines Volksfestes in Schwarzkollm bei Hoyerswerda

Historisches Vorbild für die Sagenfigur des sorbischen Zauberers Krabat ist der kroatische Obrist Johann Schadowitz (1624 - 1704), der an den Türkenkriegen teilnahm und dann nach Sachsen kam.
Für seine Verdienste bekam er vom Sächsischen Kurfürsten das Vorwerk Großsärchen bei Hoyerswerda geschenkt. Der Kroate, der sich anders als die deutschen Herren wegen seiner ebenfalls slawischen Herkunft mit den Sorben verständigen konnte, wurde bald von den Bauern Krabat genannt, was nichts anderes als Kroate (Hravat) heißt.
Krabat war bei den Bauern bekannt, geachtet und berühmt wegen seines südländischen Aussehens, seiner Reitkünste und seiner Gerechtigkeit.
Sein Grab befindet sich in der Pfarrkirche von Wittichenau bei Hoyerswerda.

Kommentare 4