Kothe für F.Feldweg

Kothe für F.Feldweg

2.341 20

Horst Witte


kostenloses Benutzerkonto

Kothe für F.Feldweg

Mit dem Paddelboot nach Holland. An der Ems schon ein Leck. Eine KOTHE kann notfalls wie hier auch an Paddeln aufgebaut werden. Oben offen - innen ein Feuer.

Kommentare 20

  • Horst Witte 18. Dezember 2008, 15:15

    Janika,
    mein Fernweh habe ich damals und in späteren Jahren gottseidank (auch wenn ich nicht an ihn glaube) ;-) oft erlösen . . befriedigen . . . können.
  • Baumbewohnerin 8. Dezember 2008, 0:46

    Ja nee, is´ klar, Marx, kein Problem.
    Es kann nur etwas dauern; es liegen noch zahlreiche Anträge von Leuten vor, die mit "Eure Eminenz" angeredet werden wollen. Mein Sekretär prüft dies gerade (nach Eingangsdatum). Wenn er damit durch ist, meld´ ich mich wieder.
    Frau B.
  • Horst Witte 5. Dezember 2008, 18:03

    Verehrte Baumbewohnerin,
    du kannst mir ja mal bei der Anwendung von Photoshop behilflich sein.

    Zur Kenntnisnahme: es heißt Gräuel! Diese Anpassung muss (!) sein.

    Übrigens: Von den aufgelisteten Anstrengungen in meiner ach so schweren Jugend sind ZWEI Fantasieprodukte. ;-)

  • Kerl Marx 5. Dezember 2008, 17:42

    @Baumbewohnerin,
    ich möchte, dass Du mich mit Herr Marx anredest.
  • Baumbewohnerin 5. Dezember 2008, 12:57

    Marx,
    Angepasstheiten mir auch immer viel, viel Greuel sein...nur d a r u m konnte es mich ja geärgert haben, dass du mich geradezu zwangst, nicht zu widersprechen, ne :-)
    Horst, nochmal zu deinem Foto: Es ist alt, klar, und das darf und soll man auch sehen...aber die vielen Schlafsack-Flusen im See stören m. E. trotzdem ziemlich, und die kriegt man ganz gut weg, ohne den Rest dabei zu touchieren.
    Ist etwas mühsame Handarbeit, aber für 20 € die Std. mache ich das demnächst gern für dich :-)
  • Horst Witte 4. Dezember 2008, 19:08

    Der Marx mag keine emoticons (eroticons wohl eher) ;-). Deshalb ist bei ihm der Wechsel zwischen philosophischer Ernsthaftigkeit, feinsinniger Satire und scharfer Ironie nicht so leicht erkenntlich.

    Marx, du hast ja ein riesiges Glück bei der Baumbewohnerin; mir widerspricht sie immer. :-)

    Marx,
    ja, meine Jugend war anstrengend . . . mit 15 mit dem Fahrrad in Holland, dann mit dem Paddelboot . . . mit 18 zu Fuß den Jakobsweg . . . mit 19 getrampt nach Schweden . . . mit 20 ins Basislager von Kathmandu . . .

    Auch heute noch gibt es 17- bis 20-Jährige, die deiner Verallgemeinerung nicht entsprechen.

    Angepaßtheit ist mir auch ein Gräuel. - - - Diese Schreibung ist eine Frage für Günther Jauch.
    ;-))))))))
  • Kerl Marx 4. Dezember 2008, 16:24

    Ich mag wenn man mir widerspricht.
    Angepasstheit ist mir ein Greuel.
  • Baumbewohnerin 4. Dezember 2008, 10:57

    Lol, es ärgert mich irgendwie, dass ich Marx heute mal gar nicht widersprechen kann...
  • Kerl Marx 3. Dezember 2008, 17:00

    Naja damals gab es eben noch keine Globalisierung, da hätte man das Boot sofort wegschmeißen können und sich ein neues kaufen können.
    Du mußt eine anstrengende Jugend gehabt haben, mit dem Boot auf die Kanäle...heute fliegen die 17 - jährigen schon Hubschrauber nach Italien oder Malle und nächtigen im Luxushotel.
    Hoch lebe diese grandiose Globalisierung, sie bringt nur Sieger hervor, alles andere ist Reibungsverlust.
  • Horst Witte 3. Dezember 2008, 16:54

    Wie soll ich mich nach mehr als 80 Jahren daran erinnern? ;-))

    Das Boot hatte ein Leck. Ein Leck ist ein Loch im Boden des Bootes, und durch diese Öffnung dringt Wasser in das Boot. Und dann bekommt einiges im Boot diese Nässe mit. :-)
  • Kerl Marx 3. Dezember 2008, 16:15

    Wieso denn, habt ihr denn mit den Säcken im Wasser gelegen?
  • Horst Witte 3. Dezember 2008, 15:46

    Hehe, wir hatten doch keinen Müll.
    Schlafsäcke mussten oben in die Sonne zum Trocknen gelegt werden.
  • Baumbewohnerin 3. Dezember 2008, 13:18

    Jaja, Horst...und du musstest natürlich immer den Müll wegbringen - das kommt davon, wenn man keine Frauen mitnimmt :-)
  • Kerl Marx 1. Dezember 2008, 16:44

    Mensch Feldweg, bleib cool.
  • Adrena Lin 1. Dezember 2008, 13:34

    Eine super "Behausung" für das nächste
    Summer Jam...:-))))
    Und eine wunderbare Aufnahme aus Deiner Jugend...
    :-))))))))
    Lieben Gruß
    Andrea