Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
736 1

Andre Klatt


Free Mitglied, Dresden

Kosakenreiter

Ich liebe Bilder, denen man die Bewegung ansieht.
Dieses Pferd bewegt sich in vollem Galopp.
Aber ich bin nicht so recht zufrieden.

Hätte mir für dieses einen horozontal verwischten Hintergrund gewünscht,
um die Bewegungsunschärfe der mitgeschwenkten Kamera zu sehen.
Man kann nur am umherfliegenden Sand sehen, was hier abgeht.

Etwas weniger Belichtungszeit hätten dieser Aufnahme vielleicht noch mehr Bewegung eingehaucht.

Kommentare 1

  • Jacqueline Esen 17. September 2012, 17:03

    Schwierig zu beurteilen; sieht nach starkem Telezoom aus. Mitzieher klappen selten beim ersten Mal. Die optimale Zeit = immer eine Kombination aus Entfernung/Zoomstellung und Bewegungsgeschwindigkeit des Motivs; wenn du nah dran bist, ist eine kürzere Zeit möglich, aber das Mitziehen ist extrem schwierig; weiter weg (weniger Zoom) macht es einfacher; bei den Auflösungen heutiger Kameras kann man den Ausschnitt hinterher noch optimieren.

Informationen

Sektion
Ordner Experimente
Views 736
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/5000
Brennweite 150.0 mm
ISO 500