Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Komm großer schwarzer Vogel, komm ...

Komm großer schwarzer Vogel, komm ...

5.144 26

Tina-Elisa


Premium (Basic), Leipzig

Komm großer schwarzer Vogel, komm ...

Wenn man an einem grauen Novembertag am Ufer zwischen Heringsdorf und Bansin spazieren geht und der Weg ist mit gelben Rosen geschmückt und ein großer schwarzer Vogel schreitet, so als habe er sein Werk getan, die Strecke ab, und man vermeint in dem Geräusch des Windes und der auflaufenden Wellen - ganz leise nur und von weit weit her - eine Melodie zu erkennen: Komm großer schwarzer Vogel, komm … dann ist man - ob man will oder nicht - von der Situation gar seltsam berührt.
https://www.youtube.com/watch?v=sqAHBK1RkU8

Kommentare 26

  • emen49 11. Januar 2020, 20:49

    Die Musik und dein Bild sind eine Einheit... berührend.
    Wünsche dir noch einen guten Abend und auch einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße
    Marianne
  • Tekla-Maria 11. Dezember 2019, 23:39

    berührend......
    LG Sonja
  • Manfred Ruck 11. Dezember 2019, 15:33

    Eine Nachdenkenswerte Aufnahme , man kann sie so oder so Interpretieren !
    Grüße dich
  • LouisaZ 7. Dezember 2019, 22:16

    Hier passt alles. Das Lied von Ludwig Hirsch ist immer wieder hörenswert. Ein bemerkenswerter Link mit einem ganz großartigen Künstler.
    Dein Bild ist schön.
    Beste Grüße aus Berlin, Sigrid
  • Fotofroggy 7. Dezember 2019, 18:35

    Ich denke, da kann man nicht einfach vorbei gehen ohne kurz innezuhalten.
    Ein Bild voller Gefühl.
    LG Barbara
  • norma ateca 2. Dezember 2019, 14:30

    Sehr rührendes  Foto  und Kommentar   LGNorma
  • Titus08 1. Dezember 2019, 12:44

    Ich kenne das Lied von Ludwig Hirsch - ein starker Titel. aber auch sehr beklemmend.
    Das intensive Gelb der Rosen bildet einen schönen Kontrast.
    Klasse, die Aufnahme!
    lg Christian
  • Trübe-Linse 1. Dezember 2019, 11:42

    Ein schönes symbolisches Motiv. Ich höre gerade Sieben Raben von Faun, das passt auch irgendwie. Gruß Mirko
  • Georges Vermeulen 1. Dezember 2019, 10:19

    Sehr schön festgehalten..

    Gr Georges
  • tinchen49 1. Dezember 2019, 8:24

    eine Fotoarbeit voller Emotionen.
    lg tinchen
  • Karl-Heinz Klein 30. November 2019, 23:08

    hmmm...die Krähe fragt sich, was soll ich mit den Rosen anfangen...die überlasse ich am Besten dem Meer....und so stolziert sich einfach vorbei...kann ich verstehen obwohls schöne gelbe Rosen sind....
    liebe Grüße
    Karl-Heinz
  • RinaldoG 30. November 2019, 22:45

    Hallo, Tina, schön, wieder mal etwas von dir zu sehen. Das Hören überlasse ich dem morgigen Tag. Sei herzlich gegrüßt vom Rinaldo
  • Zerwonke 30. November 2019, 21:34

    Für sie soll's gelbe Rosen regnen?
    Hilde bist Du's?
    Gr au B
  • Rondina 30. November 2019, 19:03

    eine ganz besondere Szene hast du hier festhalten koennen - und in Verbindung mit diesem einmaligen, wunderbaren Song kann man die Stimmung perfekt deuten.
    Grossartig von dir praesentiert.
    liebe Gruesse Rondina
  • Klacky 30. November 2019, 17:42

    Ludwig Hirsch ist schon gut.
    Ja, das war bestimmt eine etwas seltsame "Begegnung".
    Gruß,
    Klacky