Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Bernd Niedziolka


Complete Mitglied, Marschacht

Köhlbrandbrücke

Die Köhlbrandbrücke ist die derzeit zweitlängste Straßenbrücke der Bundesrepublik
Wichtigste Verkehrsverbindung im Hafen

Täglich passieren circa 35.000 Fahrzeuge den Stahlkoloss an der Elbe. Die Köhlbrandbrücke, die im Jahre 1974 eröffnet wurde, hat bisher verlässliche Dienste geleistet und ist die wichtigste Verkehrsverbindung im Hamburger Hafen. Durch ihr markantes Aussehen mit den wuchtigen Trägern, deren 88 Stahlseile die Brücke halten, und ihrem stabilen Charme ist die Köhlbrandbrücke den Hamburgern ans Herz gewachsen und zu einem Wahrzeichen der Hansestadt geworden.

Doch die Konstruktion kommt in die Jahre: Von 2014 bis 2016 wurde die Köhlbrandbrücke umfassend saniert und bekam eine neue Asphaltdecke sowie neue Fahrbahnübergänge. Zusätzlich wurde der Fahrbahnbelag an den beiden Rampen zur Hochbrücke erneuert. Die Grundinstandsetzung der Brücke kostete rund 60 Millionen Euro und hat die „Köhle" fit für die kommenden Jahre gemacht.

Wie lange die Köhlbrandbrücke noch genutzt wird ist unklar. Eine nächste umfassende Sanierung wäre 2030 fällig, dabei müssten die Brückenpfeiler erneuert werden. Dies – und damit ein Erhalt über das Jahr 2030 hinaus – wäre nach derzeitigem Stand jedoch nicht wirtschaftlich.

Brücke oder Tunnel?
Um zu erörtern, wie es verkehrstechnisch im Hafen weitergeht, laufen derzeit zwei Machbarkeitsstudien, die 2019 abgeschlossen sein sollen. Eine Studie prüft, ob eine neue Brücke oder womöglich ein weiterer Tunnel unter der Elbe sinnvoll wäre, die zweite Studie prüft, welche Ausmaße eine neue Brücke haben müsste. Denn ein Problem derzeit ist die Durchfahrtshöhe von 53 Metern.

Schon heute können viele Containerschiffe die Köhlbrandbrücke nicht mehr unterqueren und kommen so nicht zum Containerterminal Altenwerder, dem modernsten Terminal im Hamburger Hafen. Da die Schiffe in Zukunft noch größer werden, wird, sollte eine neue Brücke gebaut werden, eine lichte Höhe von 72 Metern angestrebt. Mit den konkreten Bauplanungen soll zehn Jahre vor der Fertigstellung, also um das Jahr 2020 herum, begonnen werden.
(aus Hamburg.de)

Auffahrt zur Köhlbrandbrücke sw
Auffahrt zur Köhlbrandbrücke sw
Bernd Niedziolka
Köhlbrandbrücke
Köhlbrandbrücke
Bernd Niedziolka
Köhlbrandbrücke #4
Köhlbrandbrücke #4
Bernd Niedziolka
Köhlbrandbrücke #3
Köhlbrandbrücke #3
Bernd Niedziolka
Köhlbrandbrücke #2
Köhlbrandbrücke #2
Bernd Niedziolka
Köhlbrandbrücke
Köhlbrandbrücke
Bernd Niedziolka

Kommentare 35

Bei diesem Foto wünscht Bernd Niedziolka ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Egbert14 Vor 7 Stunden

    ...sehr schön dokumentiert, in Bild und Text!
    SG, Robert
  • Peter Horner 16. Februar 2019, 22:05

    Gute Detailaufnahme der Brücke und ein informativer Begleittext. 
    Gruß Peter
  • Marina Luise 15. Februar 2019, 17:26

    Die Brückenstraße wirkt wie durch ein Nadelöhr gefädelt!
  • sabiri 14. Februar 2019, 21:57

    Der Brückenpfeiler wie ein Fingerzeug nach oben!
    Klasse Perspektive!
    Zu meckern gibt es nichts.
    LG Gerhard
  • Lorenz Peter 14. Februar 2019, 18:02

    Hallo Bernd,
    in einer schönen Perspektive aufgenommen. Dazu auch noch das Gebäude und vor allem der Himmel. Einfach ganz großartig.
    VG Peter
  • Zanderbarsch56 14. Februar 2019, 17:39

    Ein Meisterwerk der Brückenarchitektur!
    LG Dietmar
  • Rolf Bringezu 14. Februar 2019, 9:47

    Diese von Dir sehr gut in Szene gesetzte architektonische Meisterleistung wäre es wert erhalten zu bleiben-

    VG Rolf
  • Hans-Peter Möller 13. Februar 2019, 19:26

    Neben Michel und Elphi ein weiteres Hamburger Wahrzeichen.
    Wie gut, dass es keine Beton-Konstruktion ist, die nur eine recht begrenzte Lebensdauer hat. Die Perspektive hast du gut gewählt, Bernd.
    Gruß  Hans-Peter
  • aposab1958 13. Februar 2019, 19:23

    der Blickwinkel auf die Brücke machts- ein besonderes Bild ist dir so gelungen-- gut mit dem einen Pfeiler und feine Wolken hattest Du auch!
    lg aposab
  • H-P-T 13. Februar 2019, 18:07

    Klasse Reportage! 
    Aufnahmen und Text sind sehr gut !
    Gruß. H-P-T
  • homwico 13. Februar 2019, 17:59

    Ein prima Blick aus dieser Perspektive auf die Brücke.Mit schöner Bildgestaltung gezeigt.
    LG homwico
  • DT-Fotografie 13. Februar 2019, 16:17

    Richtig gut aus dieser Perspektive ins Bild gesetzt, klasse deine Info dazu.

    lg Detlef
  • Manfred Ruck 13. Februar 2019, 11:20

    Da ist doch schon lange die Rede davon dass sie abgebrochen werden soll , da die großen Pötte nicht mehr drunter durchkommen !
    Trotz allem ist es eine anschauliche Architektur und du hast sie schon mal auf dem Bild festgehalten .
    Grüße dich
  • anne47 13. Februar 2019, 10:56

    Ich bin zwar schon über die Brücke gefahren, aber aus der Perspektive sieht sie richtig monumental aus. Wäre schade, wenn man sie entfernen müsste. Vielleicht sollte man eine Konstruktion mit aufklappbarem Mittelteil planen, wie in den Niederlanden.
    LG Anne
  • Norbert Brandt 13. Februar 2019, 10:41

    Ein sehenswertes Detail dieser sehr bekannten Brücke zeigst du hier in bester fototechnischer Machasrt.

    LG Norbert