Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Kloster Agios Nicolaou

Kloster Agios Nicolaou

908 7

Nobody Taylor


kostenloses Benutzerkonto, Deutschlands heimlicher Hauptstadt

Kloster Agios Nicolaou

ein bisschen eng geworden der Beschnitt (na ja)
10-2006

Tipps und Verbesserungsvorschläge willkommen !

Kommentare 7

  • Viktor Hazilov 27. November 2007, 18:23

    wunderschöne foto
  • behm foto 31. Dezember 2006, 16:48

    klasse Bildschnitt
    viel Schwein 2007
    sauwohl
    sauwohl
    behm foto
    lg bernd
  • Irmgard S. 1. Dezember 2006, 12:43

    Schönes Bild, macht so einen sauberen Eindruck. Zuerst dachte ich auch, die Fähnchen wären Wäschestücke, die zum Trocknen aufgehängt sind.
    LG Irmgard
  • Helmut Johann Paseka 27. November 2006, 12:09

    @Nobody Tylor.
    . . unglaublich . . alles frisch geweissent, . . bis hinauf zum Dach, . . Blumen, . . . Fähnchen. Also ich hätte geschworen, dass es von mehreren Mönchen betreut, von Touristen besucht und somit wirtschaftlich abgesichert sei. . . Danke für die Information, sehr interessant, aber wahrscheinlich werde ich den Ort in meinem Leben nicht mehr besuchen können . .
    LG Helmut
  • Photourist 27. November 2006, 9:18

    Wenn auch eng, gefällt es mir der Bildaufbau trotzdem gut. Sieht ja alles tip top da aus. Hätte aber auch mal vermutet, dass da mehr Betrieb durch Touristen ist.

    VG Burkhard
  • Nobody Taylor 26. November 2006, 22:16

    @helmut johann:
    In dem Kloster lebt nur noch eine einzige Nonne.
    Sie hat sich furchtbar über unseren Besuch gefreut und uns reizend bewirtet.
    Das Kloster ist nur auf einem 3stündigen steilen Weg in die Berge erreichbar.Deshalb trifft man, wie überhaupt in dieser Gegend so gut wie keine Touristen.
    Der Unterhalt etc. des Klosters wird aus Spenden der sehr gottgläubigen Griechen bestritten. Und ein paar Frauen helfen selbstlos.
  • Helmut Johann Paseka 26. November 2006, 18:52

    . . sehr ordentlich verwaltet, . . . scheint gut in Schuss zu sein, . . . wahrscheinlich von Touristen gut besucht.
    LG Helmut